https://www.faz.net/-gzg-7b5d9

Prozess um Bierkönig-Vermögen : BGH bestätigt Witwe als Schubert-Alleinerbin

  • Aktualisiert am

Bedrückt: Meharit Schubert, Witwe des ehemaligen Frankfurter Bierkönigs Bruno H. Schubert, mit ihren Anwälten Hans Klingelhöffer (links) und Klaus Peter Weber vor dem Bundesgerichtshof Bild: dpa

Die junge Witwe Meharit Schubert ist alleinige Erbin des Frankfurter Bierkönigs Schubert. Dies hat der Bundesgerichtshof bestätigt. Ob es überhaupt etwas zu erben gibt, ist aber unklar.

          1 Min.

          Die Witwe des einstigen Eigentümers der Henninger-Brauerei und Frankfurter Ehrenbürgers Bruno H. Schubert ist nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshof (BGH) Alleinerbin ihres Mannes, der auch als Bierkönig bekannt geworden ist. Der BGH bestätigte in Karlsruhe die Entscheidungen der beiden Vorinstanzen.

          Schubert war 2010 im Alter von 90 Jahren gestorben. Um sein Erbe, das vermutlich überschuldet ist, hatten seine 30 Jahre junge Witwe Meharit Schubert und die von Schubert gegründete Umweltstiftung durch alle Instanzen gestritten.

          Ob es überhaupt etwas zu erben gibt, ist aber unklar. Über den Nachlass wurde ein Insolvenzverfahren eröffnet. Mehrere Gläubiger, darunter das Finanzamt, haben Forderungen in Millionenhöhe angemeldet.

          Dieses Foto zeigt Meharit und Bruno H. Schubert Anfang 2010 im Kaisersaal des Frankfurter Römer

          Weitere Themen

          Innenministerium und LKA sind sich weiter uneins

          Droh-Mail-Affäre in Hessen : Innenministerium und LKA sind sich weiter uneins

          In der Droh-Mail-Affäre der hessischen Polizei herrscht weiter Unklarheit über die Informationspolitik. Die Opposition setzt Hessens Innenminister Peter Beuth unter Druck. Eine Sondersitzung im Innenausschuss des Landtags soll Klarheit bringen.

          Topmeldungen

          Kann sich auch mal leisten, wer nicht als „reich“ gilt: Dinner in Amsterdam.

          Vermögensverteilung : Die Neuvermessung der Reichen

          Wer die Lücke zwischen Arm und Reich verringern möchte, muss am unteren Ende ansetzen und den Aufbau von Vermögen unterstützen. Viel zu viele Deutsche haben keinerlei Ersparnisse. Das ist ein Armutszeugnis.

          Sondergipfel zu Corona-Hilfen : Verhindert Rutte die EU-Aufbaufonds?

          Ende dieser Woche sollen sich die EU-Chefs auf den 750-Milliarden-Corona-Aufbaufonds einigen. Erfolg oder Misserfolg könnte von einem einzigen Mann abhängen: dem niederländischen Premier Mark Rutte.
          Lauthals gegen Biden: Trump bei der Pressekonferenz im Rosengarten.

          Trumps Ersatz-Wahlkampf : Noch konfuser als sonst

          Wegen Corona kann Donald Trump keine Kundgebungen abhalten. Ersatzweise lädt er Journalisten ins Weiße Haus. Der Vorwand? Die neue China-Politik. Das tatsächliche Thema? Joe Biden. Denn der wolle alle Fenster abschaffen!
          Sturmumtost: das Gebäude der „New York Times“ in New York

          „New York Times“ in der Kritik : Ein Forum für alle?

          Von Kollegen gemobbt, von Twitter bevormundet: Meinungsredakteurin Bari Weiss verlässt die „New York Times“ – und erklärt in einem gepfefferten Kündigungsbrief, warum sie dort nicht mehr arbeiten möchte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.