https://www.faz.net/-gzg-9w0un

Gegen Stellenabbau : Neue Protestaktion bei Continental

  • Aktualisiert am

Continental Werk in Babenhausen: Das Unternehmen plant Stellen zu streichen. Bild: Michael Kretzer

Der Autozulieferer Continental plant einen massiven Stellenabbau am Standort Babenhausen. Rund 1000 Mitarbeiter hab nun auf dem Werksgelände dagegen protestiert.

          1 Min.

          Beschäftigte des Autozulieferers Continental haben wieder gegen den geplanten Stellenabbau am Standort Babenhausen protestiert. Nach Angaben der IG Metall beteiligten sich am Freitag rund 1000 Mitarbeiter auf dem Werksgelände an einer Menschenkette. Sie überreichten am Rande einer Aufsichtsratssitzung der Continental Automotive GmbH eine überdimensionale Postkarte mit den Unterschriften der Beschäftigten für Konzern-Chef Elmar Degenhart und forderten ein Strategiegespräch mit ihm.

          Die Mitarbeiter empfänden es als Provokation, nicht in die Zukunfts- und Strategiediskussion eingebunden zu sein, teilte die IG-Metall-Geschäftsstelle Darmstadt mit. Continental hatte im September angekündigt, die Serienproduktion von Steuerungsinstrumenten im Werk Babenhausen bis 2025 zu beenden. Zudem soll geprüft werden, die Hälfte der Entwicklungsarbeit an andere Standorte zu verlagern. Betroffen seien in dem Werk im Kreis Darmstadt-Dieburg mehr als 2200 der rund 3600 Arbeitsplätze.

          Continental soll angesichts des Umbruchs der Autobranche künftig weniger Hydraulik und Technik für Verbrennungsmotoren anbieten. Stattdessen will sich der Zulieferer unter anderem auf Elektronik, Sensorik und automatisiertes Fahren konzentrieren.

          Weitere Themen

          „Empört Euch !? – Arm im Wohlfahrtsstaat“ Video-Seite öffnen

          Ökumenischer Kirchentag : „Empört Euch !? – Arm im Wohlfahrtsstaat“

          Die Deutschen leben in einem reichen Land, das Milliarden Euro mobilisieren kann, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu bekämpfen. Und dennoch sind viele Menschen arm. Ein Gespräch zwischen Georg Cremer, ehemaliger Generalsekretär der Caritas, und Joachim Rock, Abteilungsleiter im Paritätischen Gesamtverband. Aus der Gesprächsreihe „Schaut hin- zum Ökumenischen Kirchentag 2021“.

          Topmeldungen

          CSU-Chef Markus Söder

          Kanzlerfrage bei der Union : Söder überholt Merz

          Bayerns Ministerpräsident hat unter potentiellen Kanzlerkandidaten der Union inzwischen mit Abstand den größten Zuspruch. Friedrich Merz und Armin Laschet sind laut einer Umfrage weit abgeschlagen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.