https://www.faz.net/-gzg-aaryt

Prostitution trotz Pandemie : „Sex zieht mich immer wieder auf die Straße.“

  • -Aktualisiert am

Obwohl wegen Corona in Hessen derzeit auch die Prostitution auf der Straße verboten ist, finden Männer auch dort noch immer Ansprechpartnerinnen. Bild: Laila Sieber

In Hessen sind die Bordelle wegen Corona geschlossen. Doch Prostitution ist weiterhin erlaubt, verlagert sich in Privatwohnungen und Hotels. Und die Freier lassen sich von der Pandemie nicht abschrecken.

          6 Min.

          Um Mitternacht haben Daniel Ene und seine drei Freunde ihr Ziel erreicht. An der Kaiserstraße in Frankfurt stehen Frauen in schwarzen Leggings, sie tragen dunkelroten Lippenstift. Ene läuft mit schnellen Schritten auf eine zu und fragt nach ihrem Alter. Dann dreht er sich zu seinen Freunden: „Seht ihr, alle nur 18 hier.“ Die Männer lachen und laufen weiter. Die Nacht ist jung, die Prostituierten auch. Später wird Ene mit einer von ihnen in einem Hotelzimmer verschwinden. Für 120 Euro die Stunde. Sex sells. Auch während der Pandemie.

          Denn die Prostitution ist mit dem Coronavirus nicht verschwunden. Erst recht nicht in Hessen. Dort sind Bordelle zwar seit einem Jahr geschlossen, aber anders als in den meisten Bundesländern dürfen Frauen und Männer Sex immer noch in Privatwohnungen anbieten. Viele von ihnen tun das auch. Mit der Schließung der Bordelle hat sich die Prostitution jedoch auch an andere Orte verlagert. Sie findet jetzt vermehrt auf den Straßen des Bahnhofsviertels, in Hotels und Terminwohnungen statt. Das Coronavirus hat die Sexarbeit endgültig an den äußersten Rand der Gesellschaft gedrängt, häufig in die Illegalität. Das hindert viele Männer allerdings nicht daran, weiter nach ihr zu suchen. Männer wie Daniel Ene.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          So sieht die moderne Küche aus : Heiß und trendig

          Corona schickt die Menschen zurück an den Herd. Das hat zur Folge, dass viele ihre Küche neu einrichten. Die Nachfrage nach Geräten ist zurzeit enorm. Falls sie noch nicht bestellt haben: Wir helfen und zeigen Ihnen, was momentan in der Küche so angesagt ist.

          Die sagenhafte Superyacht : Abenteuer on the rocks

          Keiner dieser Gin-Paläste: Mit „Ragnar“ kreuzt eine der ungewöhnlichsten Yachten über die Ozeane. Sie kann Eis brechen und der Forschung helfen.
          Reger Betrieb: Wartende im Impfzentrum in der Frankfurter Festhalle

          7 Fragen, 7 Antworten : Was läuft schief beim Impfen?

          Wie viel Impfstoff wird weggeworfen? Wieso bekommen die einen sofort einen Termin, andere aber nicht? Wieso dürfen Privatärzte nicht impfen? Wir geben Antworten.