https://www.faz.net/-gzg-7njm2

Deutsch-Äthiopier verprügelt : Polizist wegen Körperverletzung angeklagt

  • Aktualisiert am

Mutmaßliches Opfer von Polizeigewalt: Derege Wevelsiep Bild: Wohlfahrt, Rainer

Der Vorfall schlug hohe Wellen. Nach einer Kontrolle in einer Frankfurter U-Bahn gab es Streit und Schläge zwischen einem Deutsch-Äthiopier und Polizisten. Jetzt wurde ein Polizist angeklagt.

          1 Min.

          Wegen einer Attacke gegen einen Deutsch-Äthiopier nach einer Fahrkartenkontrolle muss sich ein Frankfurter Polizist vor Gericht verantworten. Gegen den 32 Jahre alten Beamten sei Anklage wegen Beleidigung und Körperverletzung im Amt erhoben worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Der Polizist soll im Oktober 2012 den Deutsch-Äthiopier geschlagen und getreten und ihn dabei erheblich verletzt haben. Die Ermittlungsverfahren gegen drei andere Polizeibeamte seien eingestellt worden.

          Die Polizisten waren von Fahrscheinkontrolleuren gerufen worden. Anlass war eine Auseinandersetzung zwischen Kontrolleuren und dem heute 43 Jahre alten Deutsch-Äthiopier, der seiner Verlobte zu Hilfe gekommen war. Sie soll ohne Fahrschein unterwegs gewesen sein.

          Anzeige gegen den Deutsch-Äthiopier

          Der 43 Jahre alte Mann konnte sich nicht ausweisen und wehrte sich, als er in Handschellen zu seiner Wohnung gebracht werden sollte. Dabei soll es zum Gerangel mit den Polizisten gekommen sein. Der angeklagte Polizist soll den Mann schließlich so schwer geschlagen und getreten haben, dass er eine Platzwunde und Prellungen erlitt und drei Tage im Krankenhaus liegen musste.

          Es folgten mehrere Anzeigen. Der Deutsch-Äthiopier zeigte die Polizisten an, ein Polizist und eine Kontrolleurin erstatteten Anzeige gegen den Deutsch-Äthiopier wegen falscher Verdächtigung und Beleidigung. Von drei Ermittlungsverfahren wurden schließlich zwei eingestellt.

          Weitere Themen

          Wie man um die Ecke schießt Video-Seite öffnen

          Geht doch! : Wie man um die Ecke schießt

          Ecken direkt verwandeln – auf dem Fußballplatz geht das noch vergleichbar einfach. Beim Tipp-Kick braucht es viel Feingefühl. Wir verraten, wie der perfekte Schuss um die Ecke gelingt.

          Topmeldungen

          Julian Reichelt am 30. Januar 2020 auf einer Messe in Düsseldorf

          Bild-Chef Julian Reichelt : Sex, Lügen und ein achtkantiger Rauswurf

          Erst bringt die New York Times eine Riesenstory über Springer. Vorher stoppt der Verleger Ippen eine Recherche über den Bild-Chef Reichelt. Der ist seinen Job plötzlich los. Er hat wohl den Vorstand belogen. Die Chaostage sind perfekt.
          Antje Rávik Strubel, Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2021, am Montagabend in Frankfurt

          Deutscher Buchpreis 2021 : Die abgeklärte Kämpferin

          Exzellente Wahl: Antje Rávik Strubel erhält für ihren Roman „Blaue Frau“ den Deutschen Buchpreis. Aus ihren Dankesworten war eine große Sicherheit zu spüren, diesen Preis verdient zu haben: als Lohn für eine Kampfansage.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.