https://www.faz.net/-gzg-9ka5j

Einsatz in Darmstadt : Polizist nach Unfall mit Streifenwagen gestorben

  • Aktualisiert am

Schwer verletzt im Einsatz: Ein Polizist ist nach einem schweren Unfall verstorben (Symbolbild). Bild: dpa

Während eines Einsatzes ist ein Streifenwagen mit zwei Polizisten in Darmstadt verunglückt. Nun erlag einer der Beamten seinen Verletzungen.

          Rund zweieinhalb Wochen nach einem Unfall im Streifenwagen ist einer der beiden verunglückten Polizisten gestorben. Das sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Mittwoch im hessischen Landtag in Wiesbaden und drückte den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Der 33 Jahre alte Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen sei am Dienstag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Sein 45 Jahre alte Kollege sei nicht lebensgefährlich verletzt worden. Beuth kündigte an, dass für die Polizeiautos im Land Trauerflor angeordnet werde.

          Die beiden Beamten waren am 9. Februar während eines Einsatzes an einer Autobahnauffahrt bei Darmstadt von der Straße abgekommen. Laut Polizeibericht saß der 45 Jahre alte Mann am Steuer. Das Auto prallte gegen eine Betonbegrenzung und überschlug sich. Die Streife war alarmiert worden, weil bei Bischofsheim im hessischen Kreis Groß-Gerau Schüsse gemeldet worden waren. Wie sich später herausstellte, stammten diese von einer erlaubten Jagd.

          Weitere Themen

          Neuer Name, frischer Schwung

          Sportstiftung Hessen : Neuer Name, frischer Schwung

          Auf dem Schafhof in Kronberg präsentiert sich die Sportstiftung Hessen, die sich bislang Stiftung Sporthilfe nannte. Ein wichtiger Förderer ist besonders Familie Linsenhoff.

          Erleichterung, Extremismus, Engpass

          FAZ.NET-Hauptwache : Erleichterung, Extremismus, Engpass

          Im Fall Lübcke gibt es ein Geständnis. Doch ebenso viele neue Fragen werfen sich auf. Das und was sonst noch wichtig ist in der Region, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.