https://www.faz.net/-gzg-9iffr

Angriff in Straßenbahn : Mutmaßlicher Messerstecher identifiziert

  • Aktualisiert am

Blutiger Streit in Kassel: Die Polizei hat den mutmaßlichen Messerstecher gefasst. Bild: Polizeipräsidium Nordhessen

In Kassel hat ein Streit in der Straßenbahn zu einer Messerstecherei geführt. Das Opfer konnte mit einer Notoperation gerettet werden. Der mutmaßliche Täter ist nun identifiziert.

          1 Min.

          Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf einen Fahrgast der Straßenbahn in Kassel hat die Polizei den Verdächtigen identifiziert. „Es sind über ein Dutzend Hinweise eingegangen, aufgrund derer wir einen Tatverdacht gegen eine bestimmte Person haben“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Man fahnde nach diesem Mann.

          Details zum Verdächtigen nannten die Ermittler nicht. Sie hatten vergangenen Woche ein Kamerafoto aus der Tram veröffentlicht, in der der Mann einen 38 Jahre alten Mann verletzt haben soll.

          Der Angriff hatte sich am Silvestertag in der Linie 1 ereignet. Das spätere Opfer hatte laut Polizei den Mann angesprochen, weil er gegen die Bahntür gespuckt hatte. Der Verdächtige soll ein Klappmesser hervorgeholt und dem Opfer  in den Bauch gestochen haben. Das Betroffene wurde durch eine Notoperation gerettet.

          Weitere Themen

          Ein Bischof schämt sich

          Heute in Rhein-Main : Ein Bischof schämt sich

          Das neue Gutachten zu sexuellem Missbrauch erschüttert auch die hessischen Katholiken. CDU und SPD stehen vor schwierigen Personalentscheidungen. Die Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.