https://www.faz.net/-gzg-9pvp4

Betrunkener in Kassel : Übergewicht schützt nicht vor Polizeigewahrsam

  • Aktualisiert am

Die Polizei konnte einen Betrunkenen in Kassel beinahe nicht abführen. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein Betrunkener in Kassel konnte kaum abgeführt werden. Dessen Gewicht entwickelte sich für die Polizei zu einer schweren Herausforderung.

          Die Polizei hat einen betrunkenen Mann beinahe nicht in Gewahrsam nehmen können - weil dieser zu schwer war. Denn der 61 Jahre alte Mann hatte nach Angaben der Behörde vom Donnerstag so viel Alkohol getrunken, dass er nicht mehr bis zum Streifenwagen gehen konnte.

          Tragen konnten die Streifenpolizisten den 140 Kilogramm schweren Mann jedoch auch nicht. Also forderten sie Unterstützung an, schleppten den Betrunkenen mit vier Beamten aus der Gaststätte zum Polizeiauto und brachten in die Ausnüchterungszelle.

          Die Ordnungshüter waren am Mittwoch gerufen worden, weil der 61 Jahre alte Mann in einem Lokal in Kassel Gäste angepöbelt hatte.

          Weitere Themen

          Grüne Harmonie in Gefahr Video-Seite öffnen

          Kampf um Fraktionsvorsitz : Grüne Harmonie in Gefahr

          Das Rennen um den Fraktionsvorsitz bei den Grünen entwickelt sich zum offenen Schlagabtausch. Inwieweit das die Harmonie innerhalb der Partei gefährden könnte, analysiert Helene Bubrowski im Video.

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.