https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/plagiate-juraprofessor-ermittelt-bei-wissenschaftlichem-fehlverhalten-18115609.html

Plagiatsfahnder Uwe Volkmann : „Das hat etwas von modernem Kopfgeldjägertum“

Geht Verdachtsfällen nach: Uwe Volkmann ist Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt und Vorsitzender der dortigen Kommission zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten. Bild: Maximilian von Lachner

Der Juraprofessor Uwe Volkmann ermittelt bei wissenschaftlichem Fehlverhalten an der Goethe-Universität Frankfurt. Im Interview spricht er über sein Vorgehen in solchen Fällen und das Risiko, handwerkliche und inhaltliche Kritik zu vermischen.

          4 Min.

          Herr Volkmann, Fehlverhalten an Hochschulen kann viele Gesichter haben: Plagiate, schlampige Laborarbeit, Fälschen von Forschungsergebnissen, aber auch Mobbing. Wofür ist die Kommission zuständig, der Sie vorsitzen?

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Im Prinzip können alle Fälle wissenschaftlichen Fehlverhaltens vor die Kommission getragen werden. Meistens geht es um Plagiate, aber auch unsaubere Verwendung von Daten oder Nutzung der Ergebnisse von Mitarbeitern, ohne dies kenntlich zu machen, sind Vorwürfe, mit denen wir uns beschäftigen. Mit Fällen von Mobbing oder gar sexueller Belästigung am Arbeitsplatz mussten wir uns gottlob noch nicht befassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aktienmarkt : Diese fünf Aktien trotzen der Krise

          Seit Anfang des Jahres sind die Aktienkurse stark gefallen. Doch nicht alle Unternehmen verlieren. Wir haben uns fünf Gewinneraktien genauer angeschaut.