https://www.faz.net/-gzg-9kujp

Pizzabäcker gegen Ärzte : Streit um Taxi endet in blutiger Messerstecherei

  • Aktualisiert am

Blutiger Streit um ein Taxi: Pizzabäcker und Ärzte geraten aneinander. Bild: dpa

Eine Gruppe von Pizzabäckern und Ärzten ist in einem Frankfurter Gasthaus wegen eines Taxis aneinander geraten. Der Streit um ein Taxi endete mit einer Messerstecherei.

          Pizzabäcker und Ärzte haben sich nach einem Partyabend bis aufs Blut um ein Taxi gestritten. Seit Donnerstag wird der Fall vor dem Frankfurter Landgericht verhandelt. Ein 48 Jahre alter Italiener ist wegen versuchten Totschlags angeklagt.

          Vor dem blutigen Streit im Dezember 2016 stand eine feucht-fröhliche Adventsfeier in einer Gaststätte in Frankfurt-Bornheim, wie am ersten Prozesstag bekannt wurde. An einem Tisch feierte eine Gruppe von Pizzabäckern, an einem anderen mehrere Ärzte aus einem Krankenhaus. Beide Gruppen seien „in vorweihnachtlicher Stimmung“ gewesen und hätten erhebliche Mengen Alkohol getrunken.

          Am Ende der Feier riefen die Ärzte ein Taxi. Als der Wagen vor dem Restaurant vorfuhr, wollten nun plötzlich die Pizzabäcker in das Fahrzeug einsteigen. Es entstand eine Rangelei, die mit zwei Messerstichen endete: Ein 31 Jahre alter Arzt erlitt einen vier Zentimeter tiefen Stich in den Oberschenkel, ein 32 Jahre alter Kollege wurde mit dem Messer in den Bauch geritzt.

          Das Amtsgericht hatte in einem ersten Prozess Anzeichen für einen möglichen Totschlagsversuch gesehen. Vor der Schwurgerichtskammer räumte der Angeklagte nun den Gebrauch eines Klappmessers ein. Einer der Ärzte sei jedoch drohend auf ihn zugegangen, so dass er Angst bekommen habe. Das Gericht will bereits Ende März nach einem weiteren Verhandlungstag ein Urteil bekannt geben.

          Weitere Themen

          Lilien freuen sich auf Ausflug nach Osnabrück

          Zweite Liga : Lilien freuen sich auf Ausflug nach Osnabrück

          Zum Abschluss des dritten Zweitliga-Spieltags trifft Darmstadt 98 auf den VfL Osnabrück. Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis freut sich auf das Spiel. Er muss jedoch auf einige Spieler verzichten.

          Tornado? Eher eine Superzelle!

          Mehrere Verletzte in Südhessen : Tornado? Eher eine Superzelle!

          Augenzeugen meinen, ein Tornado sei Teil des Unwetters über Südhessen am Sonntag gewesen. Der Wetterdienst geht aber von etwas anderem aus, das zu 1000 Einsätzen der Feuerwehr führte. Das Verkehrschaos dürfte noch anhalten.

          Topmeldungen

          Regierungskrise in Italien : Mit dem „Plan Ursula“ gegen Salvini?

          Der Streit um das Rettungsschiff „Open Arms“ dauert an – und in Rom wird weiter über Szenarien zur Überwindung der Regierungskrise spekuliert. Ein prominenter Politiker stellt sich nun hinter einen Plan zur Bildung einer breiten Front gegen den italienischen Innenminister.

          Klimaschutz : Vertraut nicht den Verboten!

          Im Kampf um das Klima gibt es viele Einzelideen. Sie versperren den Blick auf das Notwendige: ein sinnvolles Gesamtkonzept. Dafür gilt: Lieber gründlich als überhastet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.