https://www.faz.net/-gzg-70tfk

Pferde und Rinder entkommen : Zaunpfähle von Viehweide niedergerissen

  • Aktualisiert am

In Mittelhessen sind drei Pferde und sieben Rinder von einer Weide entkommen, weil Unbekannte die Zaunpfähle aus der Erde gezogen haben.

          1 Min.

          In Mittelhessen sind drei Pferde und sieben Rinder von einer Weide entkommen, weil Unbekannte die Zaunpfähle aus der Erde gezogen haben. Eine trächtige Kuh brachte durch die Aufregung ihr Kalb zu früh zur Welt, wie die Polizei in Marburg am Freitag mitteilte. Das Tierbaby verendete. „Freilaufende Tiere stellen grundsätzlich eine Gefahr für den Straßenverkehr dar. Glücklicherweise kam es in diesem Fall nicht dazu“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Randalierer hatten in der Nacht zum Montag bei Dautphetal insgesamt 80 Pfähle aus den Fundamenten gerissen.

          Weitere Themen

          Die ungeplante chemische Reaktion

          „The Effect“ : Die ungeplante chemische Reaktion

          Liebe in Zeiten von neurowissenschaftlichen Versuchen und dem unterschätzten Placebo-Effekt: Das English Theatre Frankfurt zeigt Lucy Prebbles klinische Romanze „The Effect“.

          Frohsinn unter Polizeischutz

          „Klaa Paris“ in Frankfurt : Frohsinn unter Polizeischutz

          Nur ein Fünftel weniger als in den Vorjahren: Von dem Schrecken der vergangenen Tage haben sich die Narren in „Klaa Paris“ nicht einschüchtern lassen. Manchem war dennoch mulmig zumute.

          Topmeldungen

          Er wedelt noch, sie merkelt schon: Habeck, Baerbock und die „Merkel-Raute“

          Heimlich für Merz? : Die Grünen hoffen auf Merkel-Stimmen

          Die Grünen wollen regieren. Das ginge mit einer Laschet-CDU leichter als mit einer Merz-CDU. Vor allem wollen sie jedoch stärkste Partei werden. Den Platz dafür in der politischen Mitte könnte eher Merz als Laschet schaffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.