https://www.faz.net/-gzg-7qrwc

Eppstein : Pferd mit Tempo 59 geblitzt

Ertappt: Mit 59 Sachen in Eppstein geblitzt, das rasende Pferd Bild: Stadt Eppstein

Geblitzt mit nur einem PS: Ein Pferd ist in eine Radarfalle geraten. Das Blitzerfoto zeigt nach eine Geschwindigkeit von 59 Kilometern in der Stunde an - und zwar nach dem Toleranzabzug.

          1 Min.

          Während man derzeit in Frankfurt über die Zukunft der Galopprennbahn diskutiert, werden im Taunus neue Talente entdeckt. Wie ein Spitzengalopper sieht das Pferd zwar nicht aus, aber das Beweisfoto zeigt: Mit 59 Kilometern in der Stunde soll es die neue Geschwindigkeitsmessanlage an der Bundesstraße 455 in Eppstein passiert haben. Nach Abzug der Toleranz, versteht sich. Das wären neun Kilometer in der Stunde mehr als das Tempolimit von 50 - womit für das Tier selbstverständlich ein Verwarngeld fällig würde.

          Bernhard Biener
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Wer Zweifel an der Sportlichkeit des Vierbeiners hat und in dem Foto einen Beweis für die Fehlerhaftigkeit der Anlage sieht, den klärt die Eppsteiner Stadtverwaltung auf. Denn in der Ordnungsbehörde ist man sich bewusst, dass das erst vor wenigen Wochen installierte Gerät von dem im Hintergrund zu sehenden Auto ausgelöst wurde, dessen Nummernschild das Pferd auf dem Beweisfoto allerdings verdeckt. Der Fahrer kommt damit ebenso ungeschoren davon wie das Pferd.

          Die Geschwindigkeitsmessanlage steht übrigens an einem Zebrastreifen, an dem der Fußweg in die Eppsteiner Altstadt die Bundesstraße kreuzt. Deshalb war man in der Stadtverwaltung bisher auch nicht wegen rennender Pferde, sondern wegen eines vor kurzem mit 104 Kilometern in der Stunde geblitzten Autofahrers besorgt. Der war nicht etwa in der Nacht, sondern um 16 Uhr unterwegs - wenn der Weg als Hauptverbindung vom Bahnhof zur Eppsteiner Altstadt auch von vielen Schülern genutzt wird.

          Weitere Themen

          Stunde der Wahrheit

          Salzbachtalbrücke : Stunde der Wahrheit

          An diesem Freitag will die bundeseigene Autobahn GmbH die nächsten Schritte vor dem Neubau der Salzbachtalbrücke vorstellen. Derweil kritisieren die Amtsvorgänger Verkehrsminister Al-Wazir.

          Topmeldungen

          Passanten schauen einer Performance am New Yorker Times Square zu.

          Grandiose Auferstehung : Amerikas Wirtschaft boomt

          Der prophezeite Niedergang wird abgeblasen: Die amerikanische Wirtschaft ist nahe dran, die Wertschöpfung von vor der Pandemie zu erreichen. Daran hatten auch sparsame Bürger ihren Anteil.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.