https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/peter-feldmann-frankfurter-oberbuergermeister-haelt-hinterhaeltige-rede-18093757.html
Carsten Knop

Frankfurter Oberbürgermeister : Feldmanns Weg ins Nichts

  • -Aktualisiert am

Wer erreicht ihn noch: Peter Feldmann vor dem Plenarsaal und der Goethestatue. Bild: Lucas Bäuml

Gegen alle Kritik und Rücktrittsforderungen: Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann hat in der Stadtverordnetenversammlung eine hinterhältige Rede gehalten. Die Menschen sollen in die falsche Richtung schauen, dabei ist er es, der das Bild über ihn bestimmt.

          2 Min.

          Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat in der Stadtverordnetenversammlung, die mit einer Zweitdrittelmehrheit seinen Rücktritt gefordert hat, eine bemerkenswert schlechte Rede gehalten. Das wiegt schwer, weil die Rede wohlüberlegt und wichtig war. Und doch eilte er von Tiefpunkt zu Tiefpunkt. Feldmann schreckt nicht mehr davor zurück, Fragen der eigenen Religion zu bemühen, um die Kritik seiner Kritiker infam wirken zu lassen. Er sorgt auf diesem Weg dafür, dass das Niveau der Auseinandersetzung weiter sinkt. Und er versucht, den Bürgern und ihren Stadtverordneten den Kopf zu verdrehen, damit sie in die falsche Richtung schauen. Das ist hinterhältig.

          Nicht etwa auf ihn und sein eigenes, vielfältiges Fehlverhalten sollen die Abgeordneten schauen, sondern auf sich selbst – als Ursache für das Leid, das über ihn gebracht wird. Die juristischen Vorwürfe gegen ihn: Er spricht sie nicht an. Der frauenfeindliche Spruch im Flugzeug, das Verhalten auf dem Empfang für die Eintracht: Gegenüber der Presse war es für ihn Anlass für ein kurzes Statement voller Entschuldigungen, die er sogleich relativiert hat. Gegenüber den ehrenamtlich tätigen, gewählten Stadtverordneten Frankfurts hatte er selbst dafür keine Zeit mehr.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Waldimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.