https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/persoenlich/frankfurter-gesichter-raimund-fellinger-1253080.html

: Frankfurter Gesichter: Raimund Fellinger

  • Aktualisiert am

Vielleicht tut man ihm keinen Gefallen, sein Bild publik zu machen, denn der Lektor ist ein Strippenzieher im Verborgenen. Am Schreibtisch poliert er das Manuskript, während der Autor mit seinen Büchern die Welt erobert.

          2 Min.

          Vielleicht tut man ihm keinen Gefallen, sein Bild publik zu machen, denn der Lektor ist ein Strippenzieher im Verborgenen. Am Schreibtisch poliert er das Manuskript, während der Autor mit seinen Büchern die Welt erobert. Den Beruf des Lektors vergleicht Raimund Fellinger, seit über 25 Jahren im Suhrkamp Verlag, selbstironisch mit der Arbeit einer Hausfrau, die ihrem Mann den Rücken stärkt und ihm die Flecken aus der Krawatte bürstet.

          Doch zu den Tugenden des Lektors gehört es nicht nur, die Werke seiner Autoren auf Hochglanz zu bringen, er muß auch darüber wachen, daß der Familiensegen im Verlagshaus nicht schief- hängt. Wie die Gestaltung des Umschlags aussehen soll, wie viele Anzeigen geschaltet werden, wo die Lesereise hingeht - im Hinblick auf die Vermarktung ihrer Bücher haben Autoren oft andere Vorstellungen als die Verlagsleitung. Ob zum Nutzen oder Schaden des Lektors - beide Parteien betrachten ihn als natürlichen Verbündeten.

          Bezeichnend für die Kultur des Suhrkamp Verlags ist andererseits der scheinbar grenzenlose Respekt vor der Souveränität des Autors. Auch wenn der Lektor oft über die Aufnahme in den Olymp der Hausautoren entscheidet, leistet er fortan nur noch Erfüllungshilfe. Er wacht darüber, daß der Dichter seiner eigenen Poetik treu bleibt und dem Wissenschaftler nicht der Zündstoff für seine theoretischen Geschütze ausgeht. Schließlich arbeite man nicht in einem dieser Verlage, sagt Fellinger, der den Autoren vorschreibe, wie viele Morde sie auf 200 Seiten unterbringen müßten.

          Die Rolle des selbstlosen Kulturdienstleisters war dem Saarländer nicht unbedingt in die Wiege gelegt. 1970 kam er nach Frankfurt, um bei Iring Fetscher Marxismus zu studieren. 20 Jahre lang bestimmte er die Geschicke der legendären "edition suhrkamp", die linke Gesellschaftskritik und moderne Literatur zwischen schmale farbige Buchdeckel preßte.

          Mag die Zeit politischer Bekenntnisse für den Lektor so wichtiger Verlagsautoren wie Handke, Thomas Bernhard oder Sloterdijk auch vorbei sein, manches Detail offenbart das Lebensgefühl des Achtundsechzigers: "Wenn nix mehr geht", sagt Fellinger, dann entspanne er sich beim Kochen, "weil das so herrlich lange dauert". Seine Frau, die er Anfang der siebziger Jahre am germanistischen Seminar kennenlernte, verwöhnt er dann mit einem Ochsenschwanz, der mindestens sechs Tage in Rotwein gelegen hat.

          Zum Erbe von 68 gehört wohl auch die Utopie eines Ortes, an dem sich alles von selbst versteht. In ihrer bodenständigen Variante ist dies bei Raimund Fellinger die Phantasie, nur noch fertige Bücher zu lesen. Da aber, wie er schmunzelnd zugibt, wahrscheinlich nicht einmal das eigenhändig lektorierte Buch jemals so fertig ist, daß ein eingefleischter Lektor es entspannt lesen könnte, hat sich Fellinger noch ein dramatischeres Ausstiegsszenario zurechtgelegt: Der mittlerweile tabakentwöhnte, ehemalige Kettenraucher sieht sich dann als Kioskbesitzer, der das verkauft, was er nicht mehr genießen kann (Zigaretten), um endlich in seiner Freizeit das zu genießen, was er nicht mehr verkaufen muß: natürlich Bücher. BETTINA ENGELS

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Lars Windhorst am 13. Februar 2020 bei einer Pressekonfernz zum Abgang von Jürgen Klinsmann

          Investor Lars Windhorst : Das „Wunderkind“ und der „Big City Club“

          Bald drei Jahre ist Lars Windhorst nun bei Hertha BSC involviert. 375 Millionen Euro hat er investiert. Die sportliche Bilanz sieht bescheiden aus, dafür kam der Verein nie zur Ruhe – auch auf Grund des umtriebigen Unternehmers. Nun soll ein Neustart her.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis