https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/persoenlich/frankfurt-und-frankfurter-1258752.html

: Frankfurt und Frankfurter

  • Aktualisiert am

"Tue Gutes und rede darüber." Dieses Motto hat sich Sigrid Berner, geboren 1934, zu eigen gemacht. Denn am Mittwoch ließ sie - in feierlichem Rahmen - im Römer die "Dr. Wolfgang und Sigrid Berner-Stiftung" ins "Goldene Buch der Frankfurter Stiftungen" eintragen.

          1 Min.

          "Tue Gutes und rede darüber." Dieses Motto hat sich Sigrid Berner, geboren 1934, zu eigen gemacht. Denn am Mittwoch ließ sie - in feierlichem Rahmen - im Römer die "Dr. Wolfgang und Sigrid Berner-Stiftung" ins "Goldene Buch der Frankfurter Stiftungen" eintragen. Die Stiftung unterstützt kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche in Frankfurt und Umgebung. Durch den öffentlichkeitswirksamen Akt erfahre man vielleicht von mehr Projekten, die Hilfe bräuchten, erklärte Stiftungsvorstand Walter Rau. "Wir müssen schließlich wissen, wo die größten Nöte sind." 2002 gründete Sigrid Berner zusammen mit ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann die Stiftung, nachdem dieser seine Steuerberatungskanzlei übergeben hatte. Schon zuvor war das Ehepaar karitativ tätig gewesen. Es unterstützte etwa die evangelisch-methodistische Kirche in der DDR, um Autos für deren Pastoren zu kaufen. Den Wunsch, kranken und behinderten Kindern zu helfen, prägte der frühe Tod ihrer Tochter. Den ersten Scheck über 5000 Euro erhielt am Mittwoch die Mobile Kinderkrankenpflege Frankfurt. (jteu.)

          Weitere Themen

          Polar Mohr überlebt

          Hofheimer Traditionsbetrieb : Polar Mohr überlebt

          Ein Investor aus Österreich übernimmt die Hofheimer Maschinenfabrik, ein mehr als 100 Jahre altes Familienunternehmen. 300 Mitarbeiter werden weiter beschäftigt.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.