https://www.faz.net/-gzu

Porträt : Frankfurter Gesichter: Dieter Heitkamp

Für Verbindungen, die sich später als folgerichtig erweisen und neue Räume öffnen, ist Dieter Heitkamp Fachmann. Das fängt schon damit an, dass der Choreograph und Tanzprofessor eigentlich Kunst studieren wollte.

Frankfurter Gesichter : Dieter Weirich

Dieter Weirich ist eine lebende Anekdotensammlung. Es gibt nicht viele Stichwörter, zu denen ihm keine lustige oder tragikomische Begebenheit einfiele, die meisten stammen aus der Politik.
Alexandra Prinzessin von Hannover

Frankfurter Gesichter : Alexandra Prinzessin von Hannover

Zu den Kommunalpolitikern, die den Eindruck erwecken, sie schwebten wie Außerirdische über den Bürgern, gehört sie nicht: Alexandra Prinzessin von Hannover steht mit beiden Beinen auf der Erde.

Der neue Vorstand der Awo : Blick zurück im Zorn

Mit einem fröhlichen „vergesst was war, wir blicken nach vorne“ wird der Neuanfang der Awo nicht zu schaffen sein. So entschlossen, wie die neue Führung am Montag auftrat, darf man aber zuversichtlich sein.

Hessische Polizei : Kommunikation als stärkstes Mittel

Hat die hessische Polizei ein Rassismusproblem? Seit den Vorfällen am Frankfurter Opernplatz werden Stimmen einer Pauschalkritik immer lauter. Jetzt liegt es an den Beamten selbst, verlorengegangenes Vertrauen wieder zurückzugewinnen.

Aktionen des Rotlichtmilieus : Ist das Kunst?

Kunstaktionen und Bordellführungen machen derzeit auf die missliche Lage des Rotlichts und dessen prägenden Charakter für das Bahnhofsviertel aufmerksam. Doch der Grund, warum sich das Milieu für Neugierige öffnet, ist ein wirtschaftlicher.

Unterstützung für die Kommunen : Freibäder als sozialer Raum

Die Corona-Pandemie trifft auch hessische Schwimmbäder. Die Gefahr ist groß, dass viele Bäder geschlossen bleiben müssen. Das hätte fatale Folgen, denn die Einrichtungen erfüllen gleich mehrere wichtige Aufgaben.

Arbeitsmarkt in Hessen : Weiter Abstand wahren für die Konjunktur

Politik und Jobcenter tun einiges, um der Wirtschaft zu helfen und Arbeitsplätze zu erhalten. Wichtige Beiträge für die Konjunktur leisten aber auch diejenigen, die weiterhin Abstand halten und auf die Hygieneregeln achten.

Mangelhafte Kommunikation : Keine Ferien von der Pandemie

Die Menschen haben keine Lust mehr auf Corona – doch die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Jetzt liegt es an den Politikern, zurück in den Krisenkommunikationsmodus zu schalten und richtig zu informieren.

Corona-Sondervermögen : Hartnäckiges Nachfragen

Hessens Finanzminister Boddenberg kam im Haushaltsausschuss in Erklärungsnot. Die Landesregierung konnte den den Verdacht nicht zerstreuen, mit Hilfe des Sondervermögens auch eine schwarz-grüne Wunschliste zu finanzieren.

Holbein’sche Madonna : Die „teuerste Frau Deutschlands“

Es schmerzt natürlich, dass die Schutzmantelmadonna, die in Hessen eine Heimat gefunden hatte, seit 2012 in Schwäbisch Hall ausgestellt ist. Aber darüber heute noch zu lamentieren bringt nichts – es gibt bessere Ideen.

Tourismus in Hessen : Ferien, Reisen, keine Reisen

Nach dreieinhalb Wochen Schulferien steht fest: Im Reiseland Hessen werden zurzeit lange nicht so viele Übernachtungen verkauft, wie es möglich wäre. Über die Gründe für die Zurückhaltung lassen sich zahlreiche Vermutungen anstellen.
Anna Satvary

Frankfurter Gesichter : Anna Satvary

Vor drei Jahrzehnten wurde Anna Satvary in die Metzgerdynastie Gref-Völsing hineingeboren. Nun ist sie Meisterin in der Metzgerei an der Hanauer Landstraße.
Marion Herzog-Hoinkis

Frankfurter Gesichter : Marion Herzog-Hoinkis

Von heute auf morgen hat Marion Herzog-Hoinkis damals das Fotoatelier ihres plötzlich verstorbenen Vaters an der Bockenheimer Anlage 7 übernehmen müssen. Noch heute wohnt sie in diesem Haus, wenngleich sie das Atelier inzwischen aufgegeben hat.
Bürgt für das Konzept im Hotel Burg Schwarzenstein: der Fernsehkoch Nelson Müller

Lokaltermin : Currywurst und Steinbutt

Im Hotel Burg Schwarzenstein im Rheingau bürgt Nelson Müller mit seinem Namen. Er steht aber nicht selbst am Herd. Das Essen schmeckt trotzdem ganz gut.
Schnörkellos unkonventionell: Im „Riz Kaffee“ springt der alte Schriftzug sofort ins Auge.

Neueröffnungen trotz Corona : Stullen, Wein und Verjus

Gleich zwei neue Lokale während der Pandemie eröffnen – das erfordert viel Mut. Philipp Degenhardt zeigt ihn mit dem „Riz Kaffee“ und der Weinbar „Frank W.“ in Frankfurt. Ihm sind zwei gute Konzepte gelungen.
Weingut Fürst in Bürgstadt: Die Vinothek hat wieder geöffnet (Archivbild).

Lokaltermin : Gutes in Bürgstadt

Im bayrischen Bürgstadt lässt es sich gut schlemmen. Die Vinothek des Weinguts Rudolf Fürst hat wieder geöffnet und das Landhotel Adler überzeugt mit gutbürgerlicher Küche aus heimischen Produkten.
Hausherr Günter Gollner vor seinem Restaurant

Lokaltermin : Top-Gerichte unter hohen Bäumen

Edle Wirtshausküche und mehr serviert das Goldstein im Wiesbadener Goldsteintal. Das ehemalige Schützenhaus lädt auf zwei Terrassen ein zum Verweilen und Genießen.

Seite 1/5