https://www.faz.net/-gzg-7xids

Beamte zuvor angebettelt : Per Haftbefehl gesuchter Mann schlägt Polizisten

  • Aktualisiert am

Dreist: Erst bettelte er Polizisten während einer Verkehrskontrolle an, dann ließ er einen Beamten die Faust spüren (Symbolbild Bild: Slesiona, Patrick

Erst bettelte er Polizisten während der Arbeit an, dann ließ er einen Beamten die Faust spüren. Nun sitzt ein 27 Jahre alter Mann hinter Gittern - gegen ihn lagen schon zwei Haftbefehle vor. Ungewöhnliche Polizeieinsätze.

          1 Min.

          Ein per Haftbefehl gesuchter Mann hat in Frankfurt Beamte bei ihrer Polizeiarbeit gestört und sich damit selbst ins Gefängnis gebracht. Der 27 Jahre alte Mann hatte in der Nacht zum Sonntag Zivilpolizisten während einer Verkehrskontrolle um Geld angebettelt, wie die Polizei Frankfurt mitteilte. Der Mann ließ sich nicht abwimmeln - also wollten die Polizisten seine Personalien aufnehmen.

          Die Frage nach seinem Ausweis beantwortete der Bettler mit einem Schlag ins Gesicht eines Polizisten und flüchtete. Die Ordnungshüter konnten den Mann jedoch stellen.

          Nach einer Rangelei, bei der ein Polizist leicht verletzt wurde, konnten die Beamten den Widerstand mit Pfefferspray beenden und den Mann in eine Haftzelle bringen. Wie sich herausstellte, laufen gegen den Mann vier Fahndungen und zwei Haftbefehle.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sportler-Kampf gegen Rassismus : Wie protestiert man richtig?

          Nach dem Tod des wehrlosen Afroamerikaners George Floyd beteiligen sich deutsche Sportler in den Vereinigten Staaten am Kampf gegen Rassismus und Polizeibrutalität. Aber das ist heikel. Manche Proteste führen zu Unverständnis und Spott.

          Fall Maddie McCann : An der Tür hängt kein Schild mehr

          Steckt der Deutsche Christian B. hinter dem Verschwinden von Madeleine McCann? Und hat er gar noch weitere Opfer? Eine Spurensuche an der Algarve, in England und in Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.