https://www.faz.net/-gzg-9fe0e

Alternative für Pendler : Mit Seilbahnen gegen das Dieselverbot

  • Aktualisiert am

Hohe Ziele: Gondeln sollen Pendlern eine Alternative in Zeiten des Dieselverbots bieten. Bild: dpa

Das drohende Dieselfahrverbot in Frankfurt könnte gravierende Auswirkungen für zahlreiche Pendler haben. Doch nun wirbt ein Regionalverband mit einer ungewöhnlichen Lösung.

          Der Regionalverband Frankfurt/RheinMain wirbt dafür, Pendler mithilfe von Seilbahnen durch Frankfurt zu transportieren. Reisende könnten am Stadtrand parken und per Seilbahn zu Stationen des Öffentlichen Personennahverkehrs befördert werden. Mit Blick auf drohende Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Frankfurt, sei dies ein innovativer Ansatz, wie es in einer Mitteilung vom Freitag hieß. Als Beispiele für solche Projekte nennt der Verband die Seilbahnen in London oder Singapur. „Wir brauchen jetzt ganz neue Lösungsmodelle, die vor allen Dingen auch schnell zu realisieren sind“, heißt es in der Mitteilung. Dies sei gegeben.

          Ein Sprecher des Verbands bezeichnete den Vorschlag am Freitag als „Denkanstoß“. Gleichwohl sind die Vorschläge des Regionalverbands konkret. So werden der Waldparkplatz an der Commerzbank-Arena sowie die Raststätte „Taunusblick“ an der Autobahn 5 als mögliche Stationen für eine Seilbahn genannt. Die Standorte lägen für den Pendlerverkehr günstig und böten ausreichend Platz für Parkhäuser. Von dort aus könnten Pendler zu innerstädtischen Haltestellen gelangen.

          Ein Sprecher der Stadt Frankfurt wollte sich zunächst nicht zu den Vorschlägen äußern. Der geschäftsführende Direktor des hessischen Städtetags, Stephan Gieseler, bewertete den Vorschlag positiv. Zwar müsse man eine solche Idee auf Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit prüfen. „Grundsätzlich kann ein solcher Vorschlag für einen wichtigen Impuls sorgen. Die Idee, den ÖPNV attraktiver zu gestalten, ist jedenfalls nicht verkehrt“, sagte Gieseler.

          Weitere Themen

          Deutschland braucht das

          Staatstheater Darmstadt : Deutschland braucht das

          Vom Mikrokosmos für das große Ganze lernen: Mit „Kranichstein represent“ wagt das Staatstheater Darmstadt zusammen mit Autor und Regisseur Volker Schmidt zum ersten Mal Theater in einem Stadtteil – mit Schauspielern und den Bewohnern.

          Topmeldungen

          Lega-Chef Matteo Salvini

          Europawahl : Salvini verbucht Rekordergebnis in Italien

          Die ausländerfeindliche Partei Lega hat in Italien erstmals bei einer landesweiten Wahl die meisten Stimmen geholt. In einer Siegesrede verspricht Parteichef Matteo Salvini seinen Anhängern, „dass sich die Regeln Europas ändern werden“.
          Großer Jubel bei Sebastian Wippel, dem AfD-Landtagsabgeordneten und Oberbürgermeisterkandidaten in der sächsischen Stadt Görlitz

          Europawahl : AfD siegt in Brandenburg und Sachsen

          Die AfD erreicht bei der Europawahl in Ostdeutschland große Zugewinne. In zwei Ländern ist sie nun stärkste Kraft – ein Fingerzeig für die Landtagswahlen im Herbst?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.