https://www.faz.net/-gzg-966nw

Kran und Lastwagen umgeblasen : Mädchen durch umstürzenden Baum verletzt

  • Aktualisiert am

Dachschaden: Dieser Schul-Minibus in Deute in Nordhessen ist von einem umstürzenden Baum getroffen worden Bild: dpa

Orkantief „Friederike“ ist mit bis zu 134 Kilometer je Stunde über Hessen hinweggefegt und hat zahlreiche Schäden angerichtet. Auf der A5 wehte der Orkan mehrere Lastzüge um, im Vogelsberg erwischte es einen Kran.

          1 Min.

          Ein etwa zwölf Jahre altes Mädchen ist am Donnerstag im mittelhessischen Stadtallendorf während des Orkans „Friederike“ schwer verletzt worden. Wie der Landkreis Marburg-Biedenkopf mitteilte, wurde es vermutlich von einem umstürzenden Baum oder herabfallenden Ast getroffen. Über die näheren Hintergründe war zunächst nichts bekannt. Der Unfall stehe aber im Zusammenhang mit dem Orkan.

          „Friederike“ hat am Donnerstagnachmittag seinen Höhepunkt über Hessen, Thüringen und dem südlichen Niedersachsen erreicht. Im Tiefland seien Spitzen-Windgeschwindigkeiten von 134 Kilometer pro Stunde im nordhessischen Frankenberg erreicht worden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. In der thüringischen Hauptstadt Erfurt wurden 120 Kilometer pro Stunde gemessen, auf dem Brocken im Harz sogar 203. Von Westen komme langsam abnehmender Wind, erklärte der DWD.

          Zwei Lastwagen durch Böen umgekippt

          In Kirtof im Vogelsbergkreis sei ein Kran umgeworfen worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen. Informationen über Verletzte lägen noch nicht vor. Laut ersten Informationen sei die Zufahrt zu dem Kran aufgrund von umgestürzten Bäumen nicht möglich.

          Auf der Bundesstraße zwischen Brauerschwend und Reuters im Vogelsbergskreis seien zwei Lastwagen durch Böen umgekippt. Andere Laster-Fahrer sollten ihre Fahrzeuganhänger an der Leitplanke festbinden, um sie vor dem Umstürzen zu bewahren, erklärte die Polizei. Hier gab es ebenfalls keine Informationen über Verletzte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vorlage für Corona-Gipfel : Kanzleramt will Lockdown bis Mitte Februar

          Geht es nach Bundeskanzlerin Merkel, werden die Corona-Maßnahmen heute verlängert und nochmal verschärft. Eine Vorlage für die Beratungen listet ihre Wünsche auf, unter anderem eine Pflicht zum Tragen medizinischer Masken und Ausgangsbeschränkungen für weite Teile des Landes.

          Impfreisen für Superreiche : Kauf dich angstfrei

          Wer das nötige Kleingeld hat, muss nicht länger warten: Eine Londoner Firma bietet nun Impfreisen für Superreiche an – für 40.000 Pfund, abgestimmt auf individuelle Reisewünsche und -bedürfnisse.
          Washington am Montag: Arbeiter installieren Stacheldraht am Zaun, der das Kapitol umgibt.

          Vor Bidens Amtseinführung : Das ist nicht Amerika

          Hunde, Kameras und Tausende Soldaten: Zur Amtseinführung Joe Bidens morgen in Washington werden abermals gewaltsame Proteste erwartet. Szenen wie zur Erstürmung des Kapitols sollen diesmal verhindert werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.