https://www.faz.net/-gzg-aabxw

Theologin Ilona Nord : „Online-Gottesdienste haben die Feedbackkultur befördert“

Gottesdienste fürs Wohnzimmer: „Insgesamt veränderte sich die Gottesdienstkultur natürlich auch dadurch, dass es einfach zu nutzende Feedbackmöglichkeiten gab:“ Bild: obs

Corona stellt auch die Kirchen vor besondere Herausforderungen: Die Würzburger Theologin Ilona Nord spricht im Interview über einen pandemiebedingten Kulturwandel und Furcht vor Autoritätsverlust.

          4 Min.

          Ilona Nord ist Professorin für Evangelische Theologie an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg mit den Schwerpunkten Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts. Seit einigen Jahren forscht sie zu den Veränderungen religiösen Lebens und der Vermittlung von Glauben in einer digitalisierten Welt.

          Martin Benninghoff
          (mben.), Rhein-Main-Zeitung

          Im ersten Lockdown mussten die Kirchen auf Internet-Angebote umstellen. Sie haben in einer Studie nach den Erfahrungen mit der Digitalisierung gefragt. Was sind die wichtigsten Erkenntnisse?

          Dreiviertel der Befragten in den Kirchengemeinden sehen Chancen in digitaler Kommunikation. Zum ersten Mal ist hier umfassend empirisch belegt, dass es keine Technikangst gibt, ganz im Gegenteil: 95 Prozent der Befragten haben gesagt, dass sie erstmals einen Digitalgottesdienst veranstaltet haben. Also offenbar war Corona ein großer Digitalisierungsschub. Wobei viele damals zunächst in ihren Gemeinden einen analogen Gottesdienst im Kirchenraum gestreamt haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Eine Frage des Preises: Fertigparkett kostet weniger als Massivholz, aber die einzelnen Holzstücke sind versiegelt oder lackiert und fraglich ist, was für Substanzen ausgedünstet werden.

          Gesundes Zuhause : Besser wohnen ohne Schadstoffe

          Sich ein gesundes Heim zu bauen oder einzurichten ist schwer. Kenner raten dazu, sich nah an der Natur zu halten. Oft ist es gar nicht so leicht, Schadstoffe zu vermeiden.