https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/offenbacher-label-macht-aus-trash-mode-15858947.html

Modelabel aus Offenbach : Wie aus Trash Design entsteht

Schaulaufen: Sarah Stendel mit einem selbst entworfenen Regenmantel Bild: Wonge Bergmann

Eine Studentin der Hochschule für Gestaltung hat Offenbach ergründet. Aus entdeckten Werbelogos macht Sarah Stendel Mode für ihr eigenes Label.

          3 Min.

          Wenn Sarah Stendel durch Städte läuft, schaut sie genauer hin als andere. Das dürfte auch dem Beruf des Vaters geschuldet sein, der sich als Architekt viel mit alter Bausubstanz befasst. Durch ihn hat die Tochter schon früh begonnen, einen genaueren Blick auf die „Sprache der Häuser“ einer Stadt zu werfen. Als sie dann vor gut drei Jahren anfing, an der Hochschule für Gestaltung Grafik-Design zu studieren, hat sie sich auch Offenbach wieder auf ihre Art erschlossen: „Wenn ich irgendwo neu bin, laufe ich los und schaue.“ Es gehe ihr darum herauszufinden, welche Sprache die Gebäude haben und wie die Menschen miteinander kommunizieren.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Eine auf den ersten Blick ziemlich deutliche, simple Sprache erkannte die 22 Jahre alte Frau beim Erstkontakt mit der Offenbacher Fußgängerzone. Die Dominanz vieler brachial einfach gestalteter Logos und Hinweisschilder auf Ein-Euro-, Handy- und Klamottenläden fällt auch dem Laien auf. Der geübten Beobachterin sticht sie geradezu ins Auge, freilich auch die oft überraschend filigranen Fassaden an den Stockwerken darüber. Doch die Logos überlagern alles. In unzähligen Fotos hat Stendel festgehalten, was sie sah.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Phantomtor gegen Uruguay : Ronaldos Egotrip treibt Blüten

          Wie ein Familienmitglied, das im Alter immer spleeniger wird: Ronaldo versucht gegen Uruguay als Torschütze für ein Tor in die Statistik einzugehen, das er nicht erzielte. Die Gier des Fußball-Stars entblößt auch eine Angst.
          Blick auf Rottach-Egern am Tegernsee

          Leben am Tegernsee : Nationalpark für Großkopferte

          Nach einer Razzia bei einem russischen Oligarchen ist das bayerische Postkartenidyll am Tegernsee wieder in die Schlagzeilen geraten. Dabei mag man das dort gar nicht.