https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/offenbach-will-regen-und-schnee-besser-nutzen-18043829.html

Für Klima und Grundwasser : Offenbach will Regen und Schnee besser nutzen

Mehr Grün, wie im „Hafen-garten OF“ kann helfen, Wasser besser zu speichern. Bild: dpa

Wenn Regen im Boden langsam versickern oder verdunsten kann, hilft das Pflanzen, dem Klima und am Ende den Menschen. Das will Offenbach nun stärker nutzen.

          2 Min.

          Das kostbare Gut Regenwasser nicht einfach in der Kanalisation davonfließen lassen, sondern es möglichst am Ort des Niederschlags im Boden speichern und für Pflanzen und das Klima nutzen: Das ist das Ziel, das sich hinter dem Ausdruck Schwammstadt Offenbach verbirgt. Eine neue Niederschlagssatzung für Offenbach soll hierfür nun eine neue Regelungsgrundlage schaffen.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Dabei reagiert die Stadt nach eigenem Bekunden auf Entwicklungen, die schon seit Jahren zu beobachten seien, angefangen bei einer wachsenden Überhitzung der Stadt, weil die Kühlung durch verdunstendes Regenwasser fehle. Zudem sinkt auch in Offenbach den Angaben zufolge der Grundwasserspiegel, weil die Niederschlagsmenge sinkt. Eine der offensichtlichsten Folgen sei das Absterben von Grünstrukturen, wozu auch von der Trockenheit verursachte Baumkrankheiten zählen, an deren Ende oft die Fällung steht, um akute Gefährdungen zu vermeiden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.