https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/offenbach-uebergriff-auf-rabbiner-junge-stellt-sich-polizei-12217725.html

Offenbach : Übergriff auf Rabbiner: Junge stellt sich Polizei

  • Aktualisiert am

Tatort: Das Einkaufszentrum KOMM, in dem sich der Übergriff auf den Rabbiner ereignete - hier eine Aufnahme von 2009 Bild: Wohlfahrt, Rainer

Ein Rabbiner wird in einem Einkaufszentrum von Jugendlichen beleidigt, geschubst. Der Fall schlägt Wellen. Nun hat sich ein 14 Jahre alter Jugendlicher bei der Polizei gemeldet und seinem schlechten Gewissen Luft gemacht.

          1 Min.

          Nach dem Angriff auf einen Rabbiner in Offenbach hat ein Jugendlicher die Tat gestanden. Der 14 Jahre alte Junge habe offenbar ein schlechtes Gewissen bekommen, teilte die Staatsanwaltschaft Darmstadt mit. Er habe den Übergriff auf den jüdischen Geistlichen gestanden und umfangreich ausgesagt.

          Nach seinen Aussagen soll eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren den Rabbiner am Sonntagabend vor einer Woche in einem Einkaufszentrum beleidigt haben. Der 14 Jahre alte Jugendliche bezeichne sich als Haupttäter und bedauere die Tat. Die Staatsanwaltschaft hatte unter anderem wegen des Verdachts der Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

          Jugendliche wolle sich entschuldigen, heißt es

          Unklar sei noch, was die Jugendlichen dem Rabbiner zugerufen haben und ob der Rabbiner gezielt antisemitisch beleidigt wurde. Der Jugendliche wolle sich bei dem Geistlichen für sein Verhalten und das seiner Freunde entschuldigen. Der Rabbiner war am Vormittag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

          Nach seiner eigenen Aussage hatte der Rabbi die jungen Leute wegen der Beleidigungen zunächst fotografiert, daraufhin soll die Gruppe aggressiv geworden sein und ihn aufgefordert haben, die Bilder zu löschen. Das habe er später auch gemacht. Nach dem Vorfall hatte der hessische Landtagsvizepräsident Lothar Quanz zur Wachsamkeit gegen Antisemitismus aufgerufen.

          Weitere Themen

          Chance aufs Comeback

          Großraumflugzeug A380 : Chance aufs Comeback

          Vielleicht kehrt der A380 nach Frankfurt zurück. Ganz weg war der Riese bei der Lufthansa ohnehin nie und auch andere Fluggesellschaften verkehren am Frankfurter Flughafen mit Großraumflugzeugen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.