https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/offenbach-fast-750-000-unversteuerte-zigaretten-beschlagnahmt-18216718.html

Schmuggel aufgeflogen : Fast 750.000 unversteuerte Zigaretten beschlagnahmt

  • Aktualisiert am

Viel Rauch um Schmuggel: Fast 750.000 Zigaretten wurden beschlagnahmt. Bild: dpa

Schlag gegen Zigarettenschmuggler: Der Zoll hat in einem Keller eines Restaurants in Offenbach 746.000 Zigaretten entdeckt. Der Hinweis kam aus Brüssel.

          1 Min.

          Mehr als 746.000 unversteuerte Zigaretten hat der Zoll im Keller eines Restaurants in Offenbach beschlagnahmt. Auch rund 11.000 Euro Bargeld wurden in der Wohnung eines 50 Jahre alten Mannes und einer 46 Jahre alten Frau sichergestellt, wie das Zollfahndungsamt Frankfurt am Dienstag mitteilte. Sie gelten als tatverdächtig. Den Steuerschaden schätzte der Zoll auf rund 150.000 Euro. Bei den Zigaretten handele es sich augenscheinlich um Fälschungen ohne die vorgeschriebenen Steuerbanderolen.

          Den Hinweis auf ein mögliches Lager in dem Keller erhielten die Zollfahnder vom Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung mit Sitz in Brüssel. Wegen der großen Menge an Zigaretten wurde das Technische Hilfswerk zum Abtransport hinzugezogen. Der Fund gelang den Beamten bereits am 26. Juli, er wurde aber erst jetzt mitgeteilt.

          Weitere Themen

          Mehr Innovationen in Unternehmen

          Trotz Corona-Pandemie : Mehr Innovationen in Unternehmen

          Die Pandemie hat dafür gesorgt, das so manche Unternehmen geplante Neuerungen zurückgestellt haben. Andere haben gerade deshalb ihr Angebot erweitert und ihr Angebot erweitert.

          Topmeldungen

          Früh übt sich: Ein Vierjähriger liest auf einem iPad.

          Vom Nutzen des Vorlesens : Ein Buch ist ein Buch

          Je früher mit dem Vorlesen begonnen wird und je häufiger vorgelesen wird, desto besser. So war es in der analogen Zeit. Halten auch die digitalen Angebote, was das analoge Vorlesen verspricht? Ein Gastbeitrag.
          Holzkreuze markieren nicht identifizierte Gräber von Zivilisten und ukrainischen Soldaten während einer Exhumierung auf dem Waldfriedhof von Isjum, Ukraine.

          Gräueltaten in der Ukraine : Russische Kriegsverbrecher anklagen!

          Über die Gräueltaten in der Ukraine muss ein internationaler Strafgerichtshof richten. An Russlands Umgang mit den eigenen Kriegsverbrechen entscheidet sich auch das Verhältnis zur EU. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.