https://www.faz.net/-gzg-a2gq6

Corona-Sicherheitsregeln : 37 Bußgelder in 45 Minuten

  • Aktualisiert am

Kontrollen am Bahnhof: Wer seine Maske nicht richtig oder gar nicht trägt, muss ein Bußgeld bezahlen (Symbolbild). Bild: Lucas Bäuml

Am Wochenende hat die Stadt Offenbach vermehrt die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert. Der Ordnungsdezernent weist darauf hin, dass es keine Kulanz mehr geben könne.

          1 Min.

          Die Stadt Offenbach hat wie angekündigt die Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Sicherheitsregeln verschärft. Am Wochenende hat die Stadtpolizei 46 Verstöße gegen die Maskenpflicht geahndet. Allein an den S-Bahn-Haltestellen verhängten die Ordnungskräfte gemeinsam mit der Landespolizei innerhalb von 45 Minuten 37 Mal Bußgelder, wie die Stadt mitteilte.

          Fehlt die Maske ganz oder wird sie nur am Kinn getragen, sind 50 Euro fällig – wenn man sofort zahlt. Andernfalls kostet es 80 Euro. Verstöße gegen die Maskenpflicht stellte die Polizei auch bei einem Friseur, im Einkaufszentrum am Hafen und am Ostbahnhof fest, wie es heißt. Ordnungsdezernent Peter Freier (CDU) hat angesichts der nach wie vor heiklen Lage darauf hingewiesen, dass es keine Kulanz mehr geben könne.

          Weitere Themen

          Zwei tote Kinder in Wohnung +++ Januar bleibt trüb

          Skyline-Blick : Zwei tote Kinder in Wohnung +++ Januar bleibt trüb

          Klimaaktivisten seilen sich von Autobahnbrücke ab +++ Corona-Protest in Frankfurt +++ Wurst-Lust sorgt für Polizeieinsatz +++ Zahl ausländischer Studierender an hessischen Hochschulen gestiegen +++ Skyline-Blick – der Liveblog für Frankfurt und Rhein-Main

          Topmeldungen

          NATO-Kriegsschiffe fahren in Gefechtsformation im Rahmen der Militärübung „Sea Breeze 2021“

          Reaktion auf Russland : NATO verlegt mehr Militär nach Osteuropa

          Die Allianz schickt Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge an die Ostflanke. Auch die Bundeswehr beteiligt sich. Amerikas Präsident erwägt, bis zu 50.000 Soldaten nach Europa zu verlegen, falls sich die Sicherheitslage weiter verschlechtert.
          Montage im VW-Stammwerk: Ein Wegfall von Nachtschichten und andere Eingriffe werden heiß diskutiert.

          Zukunft der Autoindustrie : In Wolfsburg wird es ernst für Volkswagen

          Im Stammwerk von Volkswagen sorgt der Chipmangel weiter für Kopfzerbrechen. Management und Betriebsrat ringen um eine grundlegende Neuordnung der Arbeitsweise. Fallen bald die Nachtschichten mit ihren gut dotierten Zuschlägen weg?
          Hält sich momentan noch zurück: Die EZB

          Geldpolitik : Die Rückkehr der Inflation

          Immer mehr Zentralbanken gehen gegen die wachsenden Risiken für den Geldwert vor. Die Europäische Zentralbank in Frankfurt wird ihre zurückhaltende Politik wohl nicht durchhalten können.