https://www.faz.net/-gzg-70e74

Ökomode-Marktführer : Hess-Mitarbeiter wenden sich gegen Investor

  • Aktualisiert am

Der designierte Eigentümer des Ökomode-Marktführers Hess Natur erfährt Gegenwind: Die Mitarbeiter bitten den Finanzinvestor Capvis schriftlich, vom Erwerb des Butzbacher Unternehmens zurückzutreten.

          Der designierte Käufer des Ökomode-Marktführers Hess Natur aus Butzbach stößt in der Belegschaft auf Ablehnung. In einem Schreiben „bitten“ die Mitarbeiter den Schweizer Finanzinvestor Capvis, vom Erwerb zurückzutreten. In dem Brief, der der Rhein-Main-Zeitung vorliegt, wird auf den Ende 2010 gescheiterten Verkauf des Handelsunternehmens an den Finanzinvestor Carlyle Group verwiesen.

          Carlyle war die Beteiligung an Rüstungsfirmen vorgeworfen worden, weshalb zahlreiche Kunden gegen einen Verkauf an diesen Investor protestierten. Dieses Mal formiert sich ebenfalls Widerstand, der auch über das Internet organisiert wird. Capvis indes distanziert sich unter anderem von Rüstungsgeschäften.

          Weitere Themen

          Retterin der Welt

          „Pippi auf den sieben Meeren“ : Retterin der Welt

          Diesem Mädchen stellt sich niemand in den Weg. Auch nicht zwei ausgewachsene Männer, obwohl es sich um mit Messern bewaffnete Piraten handelt. „Pippi auf den sieben Meeren“ bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel.

          Topmeldungen

          Ende der Rechts-Koalition : Österreicher müssen wohl bald neu wählen

          Nach dem Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache steht Österreich vor Neuwahlen und einer Europawahl mit ungewissem Ausgang. Die CDU-Vorsitzende sieht ihren Kurs bestätigt, Jörg Meuthen von der AfD will der FPÖ nicht „in den Rücken fallen“.

          Bayern München : Der ewige Meister

          Titel Nummer 29: Der FC Bayern gewinnt das Saisonfinale 5:1 gegen Eintracht Frankfurt, die sich mit Mainzer Hilfe dennoch für Europa qualifiziert. Ribéry und Robben treffen zum Abschied: „Ich liebe Euch. Mia san mia.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.