https://www.faz.net/-gzg-a15dk

Recht wenige neue Fälle : Noch 370 nicht ausgestandene Infektionen in Hessen

  • Aktualisiert am

Weiter notwendig: Corona-Testcenter in Hessen Bild: dpa

Wie zu Wochenbeginn haben die Gesundheitsämter auch zum Dienstag eine überschaubare Zahl von Corona-Neuinfektionen in Hessen gemeldet. Es gibt keinen neuen Todesfall, wie es heißt.

          1 Min.

          Über Nacht sind 30 Covid-19-Neuinfektionen in Hessen dazu gekommen. Dies meldet das für die Seuchenbekämpfung federführende Robert-Koch-Institut (RKI) auf seiner Internetseite. Die Zahl liegt über den Meldungen der vier Tage zuvor, bleibt aber überschaubar: Der Zuwachs zum Montag beträgt knapp 0,3 Prozent. Im Vergleich sticht nur der Landkreis Bergstraße ins Auge mit fünf neuen Fällen, genauso viele hat Frankfurt zusätzlich gemeldet. Der Schwalm-Eder-Kreis hat vier weitere Infizierte verzeichnet.

          Erfreulich: Offiziell ist in diesem Bundesland kein weiteres Corona-Opfer zu betrauern. Laut RKI sind seit Beginn der Pandemie-Aufzeichungen zu Anfang März in Hessen 512 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Die meisten Todesfälle haben Frankfurt (67) und der Odenwaldkreis (60) zu beklagen; in dem eher dünn besiedelten südhessischen Kreis war das Virus vor Wochen in Altenheimen ausgebrochen. Im bevölkerungsreichen Main-Kinzig-Kreis sind bisher 50 Corona-Opfer bekannt geworden. Das folgt aus dem jüngsten Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums.

          Wie das Robert-Koch-Institut weiter meldet, gelten 10.100 Patienten als geheilt von ihrer Covid-19-Infektion. Gemessen an den 10.985 seit Anfang März bekanntgewordenen Infektionen sind 370 noch nicht ausgestanden. Diese Zahl variiert aber von Tag zu Tag etwas. Das liegt nicht nur an den neuen Fällen.

          Wie das RKI der F.A.Z. mitteilte, erhebt es Daten zur Zahl der Genesenen nicht offiziell. Die Erhebung sei auch nicht gesetzlich vorgesehen. „Allerdings kann man zumindest bei den Fällen, bei denen die meisten Angaben ermittelt wurden, die keine schweren Symptome hatten und die nicht in ein Krankenhaus eingewiesen wurden, davon ausgehen, dass sie spätestens nach 14 Tagen wieder genesen sind“, heißt es in Berlin. Das RKI schätze die Zahl der Genesenen.

          Das Sozialministerium veröffentlicht täglich eine Übersicht der Corona-Entwicklung, aufgeschlüsselt nach Kreisen und kreisfreien Städten. Es bezieht sich dabei auf Zahlen des RKI. Bis vor einigen Tagen berücksichtigte es auch Daten des Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamts im Gesundheitswesen beim Regierungspräsidium Gießen, dem die Gesundheitsämter die jeweils neuen Fälle melden müssen. Um Einheitlichkeit herzustellen, nimmt das Ministerium nun nur noch die RKI-Angaben.

          Weitere Themen

          RKI meldet 179 Corona-Neuinfektionen

          Corona in Hessen : RKI meldet 179 Corona-Neuinfektionen

          So viele Neu-Infektionen wie zuletzt Ende April: In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle abermals um einen dreistelligen Wert gestiegen. Aber es gibt auch eine erfreuliche Nachricht.

          Topmeldungen

          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.