https://www.faz.net/-gzg-ah0dp

Heute in Rhein-Main : Eine Legende sagt laut Servus

Startet nicht mehr: Die MD-11 der Lufthansa Cargo Bild: dpa

Das Flugzeug MD-11 wird aus dem Verkehr gezogen. Knapp 70.000 Menschen in Deutschland sind trotz vollständiger Impfung an Corona erkrankt. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages

          3 Min.

          Guten Abend,
          an meinen ersten Transatlantikflug erinnere ich mich noch genau, auch wenn es lange her ist. Denn das Flugzeug war eine DC-10, ein Dreistrahler, technisch faszinierender und eleganter als ein klassischer Vierstrahler wie zum Beispiel ein Boeing-747-Jumbo, fand ich jedenfalls damals. Und: Man durfte während des Flugs ins Cockpit und Fotos machen – auf dem Rückflug. Die Dias vom Sonnenaufgang irgendwo kurz vor dem europäischen Festland finden sich noch irgendwo – im Keller. Sie merken schon, wir reden von einer Erfahrung, die Jahrzehnte zurückliegt. Der Flugzeugtyp wurde irgendwann überarbeitet. Es wurde zu einer MD-11, zuletzt in der „F“-Version als Frachter eingesetzt. Jetzt hat die Lufthansa den letzten Flug mit diesem Flugzeug absolviert. Grund genug für unseren Flughafen-Fachmann Jochen Remmert, das Ereignis zu beschreiben und zu kommentieren. Die gute Nachricht ist: Die neuen Flugzeuge sind viel leiser. Und sie werden gebraucht, denn wenigstens das Frachtgeschäft am Flughafen läuft besser als vor der Corona-Krise.

          Carsten Knop
          Herausgeber.

          Womit wir schon wieder bei Corona wären. Kennen Sie inzwischen auch einen Freund oder Kollegen, der trotz vollständiger Impfung an Corona erkrankt ist? Zahlen dazu liefert das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem wöchentlichen Covid-19-Lagebericht. Für das gesamte Bundesgebiet sind demnach seit März mehr als 67.500 Impfdurchbrüche identifiziert worden. Was Betroffene oft überrascht, rangiert bei den Verfassern des Lageberichts unter der Bezeichnung „erwartbar“. Da generell immer mehr Menschen geimpft seien, sich gleichzeitig aber das Virus wieder mehr ausbreite, steige die Wahrscheinlichkeit, „als vollständig geimpfte Person mit dem Virus in Kontakt zu kommen“, ist dem Bericht zu entnehmen. Es ist also weiter Achtsamkeit geboten. Unsere Kollegin Marie Lisa Kehler hat zudem erfahren, dass in den Praxen der hessischen Allgemeinmediziner wieder mehr Patienten mit ganz normalen Erkältungssymptomen sitzen. Insofern werden auch künftig immer nur Tests die Sicherheit geben können, ob es sich um Corona oder eine klassische Erkältung handelt.

          Hauptwache – Der F.A.Z. Newsletter für Rhein-Main

          Sonntags bis donnerstags um 21.00 Uhr

          ANMELDEN

          Unterdessen ploppt es überall auf den Schulhöfen. Kaum eine Kinderhand hat noch nicht an jenem Spielzeug herumgefuhrwerkt, das unter Namen wie „Pop it“ (vom Englischen „knallen“) oder „Plopper“ ganze Jahrgänge in seinen Bann zieht — von den Dreijährigen bis zu den gerade der Grundschule entwachsenen Kindern. Dabei ist das Spielzeug, das auch ein wenig an elastische Formen für das Einfrieren von Eiswürfeln erinnert, simpel. Es besteht aus zwei oder mehr Dutzend Feldern, die man mit den Fingern eindrücken kann. Dann wölben sie sich mit einem Plopp-Geräusch zur anderen Seite. Sind alle Felder gedrückt, geht es wieder in die Gegenrichtung. Selbst hyperaktive Kinder sind für erstaunliche Zeiträume still, bei Eltern genießen „Pop its“ deshalb, obgleich aus Silikon hergestellt und damit nicht naturnah, einen guten Ruf. Daniel Meuren ist dem Phänomen nachgegangen.

          Und außerdem hat ein Nachbar als Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr bei einem Küchenbrand in Frankfurt m Sonntagmorgen noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Hilfe leisten können; erhält der Berliner Planer des Kätcheslachparks auf dem Riedberg den „Garten Oskar 2021“. Er habe auf vielfältige Weise innovatives Grün geschaffen, heißt es; hat die Feuerwehr zum wiederholten Mal in einem Mehrfamilienhaus in Rüsselsheim einen Brand löschen müssen.


          Kommen Sie gut in die neue Woche,

          Ihr Carsten Knop

          Das Wetter für Montag

          Auf Nebel folgt ein Mix aus Sonnenschein und Wolken. 15 Grad. Nachts ist es stärker bewölkt, aber trocken. Tiefstwert um 7 Grad.

          Geburtstag haben am

          Montag, 18. Oktober

          Franz Ningel, aus Frankfurt stammender ehemaliger Rollkunst- und Eiskunstläufer (85); Ruth Wagner, frühere hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Ehrenvorsitzende der FDP Hessen, Darmstadt (81); Ursula Fechter (SPD), von 2016 bis September 2021 ehrenamtliche Stadträtin und Fluglärmschutzbeauftragte der Stadt Frankfurt (76); Eckart Hohmann, ehemaliger Präsident des Hessischen Statistischen Landesamts, Wiesbaden (75); Manfred Hochhuth, Aufsichtsratsvorsitzender der PSD Bank Hessen-Thüringen, Eschborn (66); Andreas Brockmeyer, Geschäftsführer der Infrasite Griesheim GmbH, Frankfurt (62); Michael Weber, Frankfurter Schauspieler und Bühnenbildner (59); Patrick Bittner, Küchenchef im Restaurant Français im Steigenberger Hotel Frankfurter Hof (50); Helge Braun (CDU), aus Gießen stammender Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben (49).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Währungskrise in der Türkei : Inflation frisst Mindestlohn

          Wieder negative Überraschungen aus der Türkei: Die Inflation übersteigt die Erwartungen, Ratingagenturen verlieren das Vertrauen in die Kreditwürdigkeit des Landes, Gewerkschaften klagen über schrumpfende Löhne.
          In Apulien locken italienische Lebensart und bezahlbare Immobilien.

          Ferienimmobilien in Italien : Sonne, Strand und Schnäppchen

          Abseits der Touristenpfade gibt es in Italien noch günstige Ferienhäuser. Vor allem zwei Regionen punkten. Aber der Markt hat seine Tücken.