https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/newsletter-hauptwache/heute-in-rhein-main-batterien-im-hausmuell-18510282.html

Heute in Rhein-Main : Batterien im Hausmüll

Gehören nicht in den Hausmüll: Altbatterien Bild: dpa

Der Frankfurter Abfallentsorger FES beklagt Brände in seinen Sortieranlagen, entzündet von Batterien. Liberale und Sozialdemokraten küren ihre Spitzenkandidaten für anstehende Wahlen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          2 Min.

          Guten Abend,
          heute machen wir es mal kurz: Die hessische FDP hat einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Herbst 2023 benannt, die Frankfurter SPD einen Spitzenkandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im März, sonst ist noch von bestem Weihnachtsmarktwetter zu berichten, schönen Abend!

          Manfred Köhler
          Ressortleiter der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Ach nein, ein bisschen ausführlicher kommen wir nun doch daher. Die Landtagswahl ist noch weit weg, irgendwann im Herbst wird sie sein, aber die Parteien bereiten sich vernünftigerweise schon darauf vor. Ein Parteikonvent der Freien Demokraten hat nun am Samstag beschlossen, dass ihr Spitzenkandidat der frühere Steinbacher Bürgermeister Stefan Naas werden soll. Er bekam 93 Prozent der Stimmen. Unser Landtagskorrespondent Ewald Hetrodt bezeichnet ihn in seinem Kommentar als „Kandidaten mit Anspruch“, der einen veritablen Lebenslauf vorzuweisen habe. Ob Naas wie von ihm selbst erhofft Wirtschaftsminister in einer Landesregierung werden kann, hängt allerdings weniger von seiner eigenen Qualifikation als vielmehr der Großwetterlage in einem Dreivierteljahr ab. Man wird sehen.

          Mike Josef hat schon einen tollen Posten, er ist Planungsdezernent in Frankfurt, was man in dieser umtriebigen Stadt, in der ständig gebaut wird, als eines der schönsten Ämter in der Stadtverwaltung bezeichnen kann. Nun möchte er aber in ein noch schöneres Büro umziehen, das des Oberbürgermeisters, das seit vier Wochen verwaist ist. Er hat beim Parteitag der Frankfurter SPD sogar 97 Prozent für sein Ansinnen erhalten, was unseren Berichterstatter Rainer Schulze erstaunt hat, weil es nicht jeder Genosse gut fand, dass Peter Feldmann auch mit Unterstützung seiner eigenen Partei, der SPD eben, abgewählt wurde.

          Punkt. Absatz. Anderes Thema. 97 Prozent der Bürger des Rhein-Main-Gebiets dürften ganz bestimmt wissen, dass man Batterien nicht im Hausmüll entsorgt. Warum tun es dann so viele? Die Frankfurter FES, die sich um den Müll der Mainmetropole kümmert, berichtet von einer steigenden Zahl von Bränden in den Müllsortieranlagen, weil sich immer häufiger Batterien dort finden, wo sie nicht hingehören. Es können auch ganz kleine Batterien sein, die sich in blinkenden Glückwunschkarten finden, die solchen Ärger bereiten, wie Mechthild Harting schreibt. Also: Aufgepasst am Mülleimer!

          Hauptwache – Der F.A.Z. Newsletter für Rhein-Main

          Sonntags bis donnerstags um 21.00 Uhr

          ANMELDEN

          Und außerdem engagiert sich jeder zweite Hesse ehrenamtlich, wie schön +++ verrät Petra Kirchhoff, wie man Kerzen gleichmäßig abbrennt +++ hat sich Kollege Guido Holze die Premiere von „Die lustige Witwe“ im Staatstheater Wiesbaden angesehen und findet die Inszenierung konventionell.

          Einen angenehmen Abend vor dem Adventskranz wünscht Ihnen

          Ihr Manfred Köhler

          Aktuelle Meldungen aus der Region lesen Sie auch im Skyline-Blick, unserem Nachrichten-Liveblog für die Rhein-Main-Region, und auf der Seite der Rhein-Main-Zeitung.

          Das Wetter für Montag

          Überwiegend bedeckt, zeitweise gibt es Regen oder Sprühregen. Dabei erreichen die Höchstwerte nicht mehr als 5 Grad.

          Geburtstag haben am Montag

          Birgid Helmy, in Wiesbaden lebende Künstlerin (65); Markus Koob (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags (Wahlkreis Hochtaunus) und Kreisvorsitzender der CDU Hochtaunus (45); Carolin Schäfer, Leichtathletin von Eintracht Frankfurt, 2017 Vizeweltmeisterin im Siebenkampf (31).

          Hinweise auf Veranstaltungen finden Sie online.

          Weitere Themen

          Bahnpendler müssen stark sein

          Heute in Rhein-Main : Bahnpendler müssen stark sein

          Am Donnerstag fällt die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen, Bahnstrecken werden in den Osterferien gesperrt und Politiker wollen mehr Mitsprache für Bürger. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Krankenstand auf Rekordniveau

          Heute in Rhein-Main : Krankenstand auf Rekordniveau

          Hessens Bauwirtschaft steckt in der Krise, in Rüsselsheim soll ein großer Teil des Opel-Firmensitzes veräußert werden und am Staatstheater Darmstadt wird eine Novelle von Thomas Mann inszeniert. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          F.A.Z. exklusiv : So viele Geldautomaten gesprengt wie nie zuvor

          Ein Anstieg um mehr als 25 Prozent: 2022 hat die Polizei nach Informationen der F.A.Z. einen Höchststand bei Automatensprengungen registriert. Ermittlern ist nun ein Schlag gegen eine niederländische Bande gelungen.
          Überlebende deutsche Soldaten verlassen nach der Kapitulation Stalingrad (undatierte Aufnahme).

          80 Jahre Stalingrad : Der Wendepunkt des Zweiten Weltkriegs

          Schon Zeitgenossen hatten das Gefühl, dass im Süden der Sowjetunion Kriegsentscheidendes geschah. Die Niederlage von Stalingrad markierte vor 80 Jahren den Anfang vom Ende des hitlerschen Reiches.
          Die Erd- und Höhlenhäuser von Peter Vetsch sind überraschend energieeffizient.

          Ungewöhnlich Wohnen : Wohnen geht auch anders

          Warum nicht mal was Neues ausprobieren? Unter der Erde oder auf dem Wasser, im Wehrturm oder Baumhaus – neun ­Wohnbeispiele, die alles andere als gewöhnlich sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.