https://www.faz.net/-gzg-9m61s

Neues aus der Lokale-Szene : Küche, Köche und Termine

Veganes im „Next Level“

Vor Jahren, als das Restaurant noch einen Michelin-Stern hatte und das Haus, in dem es sich befindet, ein ganz anderes Konzept, gab es auf der Speisekarte des „Next Level“ in der Kameha Suite in Frankfurt nicht ein Gericht, in dem nicht Fisch oder Fleisch verarbeitet worden wäre. Jetzt wird im „Next Level“ auch vegan gekocht. Fleisch und Fisch werde es weiterhin geben sagt Küchenchef Christian Raudies, selbst Veganer, aber er wolle nun auch denen etwas anbieten, die ein tierproduktefreies Essen suchten. Sein Angebot dazu, unter anderem: ein veganer Raviolo in Waldpilzessenz und ein Schokoküchlein mit Kokosnusseis. Die „Kameha Suite“ in einer denkmalgeschützten Villa war einmal ein Club und ist heute eine Eventlocation, das Restaurant ist regulär geöffnet (Taunusanlage 20, 49 Telefon: 0 69/4 80 03 70, montags bis freitags von 12 bis 14 Uhr und von 18 Uhr an, samstags nur abends, Sonntag Ruhetag).

Pop-up im Einkaufszentrum

Mitten in der Stadt und doch abgelegen ist das Restaurant „Max on One“ im ersten Stock des Jumeirah-Hotels in Franfurt. Das Jumeirah belegt den silbernen Hochhaus-Turm, der direkt an die Rückseite des Einkaufszentrums „My Zeil“ grenzt; das libanesische Restaurant „El Rayyan“ im Erdgeschoss des Hotels hat Außenplätze im „My Zeil“. An einer anderen Stelle des Einkaufszentrums ist jetzt das „Max on One“ mit einer temporären Filiale vertreten, in der „Foodtopia Lounge“ im ersten Obergeschoss. Noch vier Wochen lang bietet das Hotel dort Grillgerichte an („My Zeil“: Zeil 106).

Tasting an der Bergstraße

Zu einer großen Verkostung des Jahrgangs 2018 laden für nächsten Samstag, 27. April, die Organisatoren des sogenannten Bergsträßer Weinfrühlings ein. Die Winzer des kleinsten deutschen Weinanbaugebietes Hessische Bergstraße und der Odenwälder Weininsel bringen ihre Erzeugnisse mit, rund 200 Weine werden zu verkosten sein, Rieslinge, aber auch weiße und rote Burgunder, außerdem Weine wie Sauvignon Blanc und Cabernet Franc. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Rosés, die an der Bergstraße aus Spätburgunder, aber auch aus Rotberger, Lemberger, Regent oder Cabernet-Sauvignon gemacht werden. Als Gastbetrieb ist zu der Verkostung die Felsengartenkellerei Besigheim aus Württemberg eingeladen. Neben den Steillagenweinen der in der Kellerei zusammengeschlossenen Winzer werden ebenfalls Rosés ausgeschenkt. Die Veranstaltung findet in der Mensa der Karl-Kübel-Schule in Bensheim statt (Berliner Ring 38, 15 bis 20 Uhr). Karten bei der Touristinformation der Stadt Bensheim, Telefon: 0 62 51/5 82 63 14, mehr Infos auch unter www.bergstraesser-weinfruehling.de

„Seven Swans“ macht Pause

Weil sein Team eine Filiale im noch im nicht ganz fertigen Lindley-Hotel im Frankfurter Ostend aufbaut, macht das vegetarische Ein-Sterne-Restaurant „Seven Swans“ acht Woche Pause, vom 6. Mai bis zum 6. Juli. Das Restaurant im Lindley-Hotel soll „Leuchtendroter“ heißen und ist als Bistro mit deftigem Essen und eigener Bäckerei geplant. Der Eröffungstermin steht noch nicht fest.

Drieseberg wandert

Eine Wanderung durch historische Grand-Cru-Weinberge mit anschließender Wein-Vesper und „Terrassen-Gesprächen“ hoch über Rüdesheim bietet am 1. Mai das Weingut Wegeler aus Oestrich-Winkel mit seinem Inhaber Tom Drieseberg an. Treffpunkt ist um 11.15 Uhr in Rüdesheim. Mehr Infos im Weingut, Telefon: 0 67 23/9 90 99 26 oder unter www.wegeler.com

Und außerdem . . .

. . . hat in Frankfurt das zweite georgische Restaurant eröffnet, das „Pirosmani“, Friedberger Anlage 1, hat in Wiesbaden Günter Gollner im ehemaligen Schützenhaus im Goldsteintal das „Goldstein by Gollner’s“ aufgemacht und sollte sich, wer sie nicht zu Ostern bekommen hat, die Schokoladen-Oliven mit Mandelkern von Doucet selbst kaufen, bei „Bitter & Zart“ an der Frankfurter Braubachstraße zum Beispiel.

Weitere Themen

Vor lauter Erregung losgeprügelt

Prozessbeginn nach Schlägerei : Vor lauter Erregung losgeprügelt

Es begann mit einer Zigarette und einem fehlenden „Danke“. Dann artete der Streit unter zwei Männergruppen aus. Nun stehen drei Verdächtige wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung vor dem Frankfurter Landgericht.

Topmeldungen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.