https://www.faz.net/-gzg-9whnv

Sprachkurs für Migranten : Mit Schildkröte, Schal und Schubkarre

  • -Aktualisiert am

Der Deutschkurs richtet sich an Migranten mit niedrigem Bildungsniveau. Bild: Wolfgang Eilmes

Weil manche Migranten in ihren Heimatländern wenig oder gar keine Schulbildung erhalten haben, fällt es ihnen schwer, die deutsche Sprache zu erlernen. Ein neuer Ansatz könnte helfen.

          3 Min.

          Güllü Saritaş drückt mit ihren 65 Jahren wieder die Schulbank. Die Türkin lebt schon seit vielen Jahren in Frankfurt. „Aber meine vier Enkelkinder können alle kein Türkisch mehr“, erzählt Saritaş. „Und wenn sie Omas Deutsch hören, lachen sie immer.“ Das soll sich bald ändern.

          Nur zu fünft sind sie an diesem Mittwochabend. Sie treffen sich in der Frankfurter Rudolfstraße, wo der Verein „Migrantinnen Frankfurt“ seine Räume hat. Die Schülerinnen sind zwischen 33 und 65 Jahre alt. Die meisten haben in der Türkei nur kurz die Schule besucht, manche überhaupt nicht. Sie sind Analphabetinnen verschiedenen Grades, sowohl in ihrer Mutter- als auch in der Sprache ihrer Wahlheimat. Der Unterricht ist genau auf diese bildungsschwache Klientel zugeschnitten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Krise : Der Fluch der Zweitwohnsitze

          Raus aus dem Corona-Wahnsinn: Rund um den Globus geraten Menschen in die Kritik, die in ihre Zweitwohnungen flüchten. Vielerorts fahndet jetzt sogar die Polizei nach den unerwünschten Besuchern.