https://www.faz.net/-gzg-9h4hf

„Skylines“ : Neue Netflix-Serie über Drogen und Hip-Hop aus Frankfurt

  • Aktualisiert am

Netflix plant eine neue deutsche Serie und der passende Standort ist auch schon gefunden. Bild: dpa

Der Streamingdienst Netflix dreht eine neue deutschen Serie über die Hip-Hop- und Drogenszene. Prominente Darsteller sind auch dabei. Doch der heimliche Star ist der Drehort.

          Netflix dreht eine neue Serie in Deutschland. „Skylines“ widmet sich der Hip-Hop- und Drogenszene in Frankfurt am Main. Die Dreharbeiten haben am Donnerstag begonnen, wie der Streamingdienst mitteilte. Zu den Hauptdarstellern gehören Richy Müller, den viele als Stuttgarter „Tatort“-Kommissar kennen, und Edin Hasanovic („Brüder“, „Nur Gott kann mich richten“). Er wurde 2016 mit der Goldenen Kamera als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet und spielte eine Hauptrolle in der ZDF-Serie „Familie Braun“, die 2017 den internationalen Emmy erhielt. Weitere Darsteller sind unter anderem Murathan Muslu, Peri Baumeister und Erdal Yildiz.

          In „Skylines“ geht es um einen jungen Hip-Hop-Produzenten, der die Chance seines Lebens erhält, als er beim Label Skyline Records unterschreibt. Doch als der kriminelle Bruder des Label-Inhabers und größten Rap-Stars des Landes aus dem Ausland zurückkommt und seinen Anteil einfordert, droht Ärger, mit dem niemand gerechnet hatte. Gedreht wird Netflix zufolge in Frankfurt und Berlin.

          Regie bei den sechs 50-minütigen Folgen führen Max Erlenwein („Schwerkraft“) und Soleen Yusef („Haus ohne Dach“). Die Drehbücher hat Head-Autor Dennis Schanz zusammen mit Oliver Karan, Ole Lohmann und Kim Zimmermann geschrieben, ausführende Produzenten sind Komplizen Film (Janine Jackowski, Jonas Dornbach, Maren Ade, David Keitsch) und StickUp Filmproduktion (Luis Singer, Dennis Schanz).

          Weitere Themen

          Kontrollierte Verzückung

          Klarinettenvirtuose : Kontrollierte Verzückung

          Ein stiller Weltstar zu Gast in Frankfurt: Klarinettist Rolf Kühn ist bei Jazz im Palmengarten Musiker und Zeitzeuge zugleich. Er ist einer der wenigen deutschen Musiker, die auch in Amerika erfolgreich waren und trotzdem zurückkehrten.

          Noch viele Fragen offen

          Utrafeinstaub : Noch viele Fragen offen

          Experten informieren in einer Anhörung in Frankfurt über kleinste Partikel aus dem Abgasstrahl von Flugzeugen. Genauere Angaben zur Schädlichkeit der ultrafeinen Partikel können sie derzeit jedoch nicht liefern, denn dafür ist weiterer Aufwand notwendig.

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.
          Noch baumelt der Golf an den Greifarmen im Zwickauer VW-Werk. Bald soll ihn das Elektromodell ID ablösen.

          VW-Werk : Zwickau wird elektrisch

          VW produziert im sächsischen Zwickau bald nur noch Elektroautos. Das Werk wird damit zum Modell für die ganze Branche. Was bedeutet das für die Arbeiter? Ein Besuch im Versuchslabor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.