https://www.faz.net/-gzg-7kw4x

Nachwuchs im Frankfurter Zoo : Brillenbären-Babys an Weihnachten geboren

  • Aktualisiert am

Mama Bär: Die Brillenbärin Cashu im Bärengehege Ukumari-Land im Sommer 2013. Bild: dpa

Wenige Monate nach ihrem Einzug in das Bärengehege im Frankfurter Zoo bringt Bärin Cashu überraschend Zwillinge zur Welt. Der Vater weilt allerdings in der Ferne.

          1 Min.

          Bei den Brillenbären im Frankfurter Zoo hat es über die Weihnachtsfeiertage überraschend Nachwuchs gegeben. Bärin Cashu brachte am 25. Dezember Zwillinge zur Welt, wie der Zoo am Montag berichtete. „Die Geburt der kleinen Brillenbären war mein absolutes Weihnachts-Highlight“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch laut Mitteilung.

          Cashu und ihr neuer Partner Nobody leben seit Ende Juni in der neuen Anlage Ukumari-Land im Frankfurter Zoo. Nobody ist allerdings nicht der Vater der Zwillinge: Cashu brachte ihr Geheimnis aus ihrer alten Heimat Zürich mit, wie der Zoo verriet. In Frankfurt mehrte sich zwar der Verdacht, dass die Bärin tragend sein könnte. Sicherheit sollte aber erst im Januar ein Schwangerschaftstest bringen. Man werde sich nun mit den Kollegen in Zürich in Verbindung setzen, um den Vater in Erfahrung zu bringen, sagte eine Sprecherin.

          Besucher brauchen noch Geduld

          Die Geburt ist Zoodirektor Niekisch zufolge auch ein „Gütesiegel“ für die Anlage der Tiere. „Cashu hätte die Jungtiere nicht ausgetragen, wenn sie sich in ihrer neuen Umgebung nicht wohlfühlen würde.“ Brillenbären können bis zu einem gewissen Grad die Entwicklung eines befruchteten Eies bestimmen. „Die sogenannte Keimruhe ermöglicht es den Muttertieren, eine besonders günstige Phase für die Schwangerschaft abzupassen“, erklärte der Zoo weiter. Die Geburt sei unkompliziert gewesen und Cashu kümmere sich bestens um ihre Babys.

          Nobody hat derweil das Nachsehen. Nicht nur, dass Cashu bislang kaum Interesse an ihm gezeigt hat und beide noch nie zusammen waren. „Er muss nun auf seine neue Partnerin warten, bis die Jungtiere selbstständig sind“, stellte der Zoo klar. Geduld brauchen auch die Besucher, bis die Bärenbabys der Öffentlichkeit und den Kameras präsentiert werden können.

          Weitere Themen

          Gefälschte Impfausweise in Umlauf

          Frankfurt : Gefälschte Impfausweise in Umlauf

          Das Frankfurter Gesundheitsamt warnt vor gefälschten Impfausweisen, die derzeit online angeboten werden. Doch es scheint auch einen Schwarzmarkt auf der Straße zu geben.

          In Frankfurt hofft die CDU auf die FDP

          Heute in Rhein-Main : In Frankfurt hofft die CDU auf die FDP

          Ein unerwartetes Bündnis kündigt sich im Frankfurter Römer an. Die Corona-Zahlen steigen stark an. Vor 500 Jahren lief Martin Luther durch Hessen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beantwortet nach dem Treffen der Fraktionsspitze von CDU und CSU Fragen der Presse.

          Kanzlerkandidatur : Söder in Umfrage weiter deutlich vor Laschet

          Nach den von infratest dimap erhobenen Zahlen halten 44 Prozent der Bundesbürger und 72 Prozent der Unions-Anhänger Bayerns Ministerpräsident für den besseren Kanzlerkandidaten. Für Laschet sprachen sich nur 15 beziehungsweise 17 Prozent aus.

          Hype um Wallstreetbets : Die Online-Armee rüstet zum Kampf

          Der Hype um die Gamestop-Aktie ist vorbei, doch die Revolution beginnt erst: Warum Communities wie „Wallstreetbets“ so viel Macht haben – und was die Anlegertipps der Zocker wirklich taugen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.