https://www.faz.net/-gzg-81wxw

Mufflon-Babys im Opel-Zoo : Nachwuchs am laufenden Band

  • Aktualisiert am

Ostergeschenk: Mufflon-Junges im Opel-Zoo Bild: dpa

An Ostern wurde ein ein Vietnamesischer Sikahirsch geboren, zuvor ein Hausesel. Und nun meldet der Opel-Zoo auch noch fünf frische Mufflon-Babys.

          1 Min.

          Fünf Baby-Mufflons gehören zu den neuesten Bewohnern des Opel-Zoos in Kronberg im Hochtaunuskreis. Das erste der kleinen Wildschafe wurde am Gründonnerstag geboren, die anderen folgten während der Osterfeiertage - weitere Geburten stehen an. „Bei uns gibt es derzeit Nachwuchs am laufenden Band“, sagte Zoo-Sprecherin Margarete Herrmanng.

          So wurde ebenfalls an Ostern unter anderem ein Vietnamesischer Sikahirsch geboren, bereits im März kam ein Hausesel zur Welt. Mit Spannung wird vor allem die Geburt einer Giraffe erwartet.

          Weitere Themen

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Unter dem Eindruck des Anschlags

          Zentrum für Demokratie öffnet : Unter dem Eindruck des Anschlags

          Das Hanauer Zentrum für Demokratie und Vielfalt will ein Zeichen setzen gegen Intoleranz und Ausgrenzung. Anfang Februar, vor dem Jahrestag des rassistischen Attentats aus dem Vorjahr, will das Zentrum seine Arbeit aufnehmen.

          Topmeldungen

          Astra-Zeneca ist Hersteller eines schon in mehreren Ländern zugelassenen Impfstoffs gegen Covid-19.

          Impfstoff-Hersteller : Chef von Astra-Zeneca weist Vorwürfe der EU zurück

          Die EU habe keinen Grund, über Lieferengpässe zu klagen, sagt Pascal Soriot. Brüssel habe erst spät unterschrieben, es gebe keine Pflicht für eine bestimme Menge. Meldungen, wonach der Astra-Zeneca-Impfstoff nicht bei Älteren wirke, bezeichnete er als „dummes Zeug“.
          Beamte der Bundespolizei kontrollieren am Frankfurter Flughafen Passagiere, die aus sogenannten Hochrisikoländern nach Deutschland kommen.

          Frankfurter Flughafen : Viele Passagiere ignorieren Corona-Regeln

          Unter den Heimkehrern am Frankfurter Flughafen ist die Zahl der Verstöße gegen die Corona-Regeln deutlich höher als gedacht. Da hilft es wenig, dass der Flughafenbetreiber Fraport das TÜV-Siegel „Sicher gegen Corona“ weiter führen darf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.