https://www.faz.net/-gzg-7o3f4

Nach Schießerei in Frankfurt : Autos und Müllcontainer gehen in Flammen auf

  • Aktualisiert am

Tatort der Schießerei: Im Park am Ben-Gurion-Ring kam es in der Nacht zu Unruhen. Autos und Müllcontainer brannten. Bild: Gilli, Franziska

Im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach haben nach den tödlichen Schüssen zwei Autos und mehrere Müllcontainer gebrannt. Die Polizei rückte mit Streifenwagen und Hubschrauber an - sie nahm sieben Tatverdächtige fest.

          Nach den tödlichen Schüssen auf einen 29 Jahre alten Mann im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach sind in der Nacht zum Samstag an gleicher Stelle zwei Autos und sechs Müllcontainer in Flammen aufgegangen. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber an, auch die Feuerwehr wurde alarmiert, wie die Polizei mitteilte.

          Rund 40 Menschen hatten sich nach ersten Erkenntnissen versammelt, um zu trauern. Eine zweite Gruppe hielt sich in unmittelbarer Nähe auf. Zu Auseinandersetzungen sei es nicht gekommen. „Ob es sich um rivalisierende Gruppen handelte, ist noch unklar. Die Beteiligten waren nicht so deutlich voneinander zu trennen“, sagte Polizeisprecher Manfred Vonhausen.

          Anwohner hatten die Polizei alarmiert, weil sie mehrere laute Knallgeräusche gehört hatten. Sieben Tatverdächtige wurden vorübergehend festgenommen. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Am vergangenen Mittwoch war ein 29 Jahre alter Mann, der der Rockerszene angehörte, in der Hochhaussiedlung getötet worden. Ein 27 Jahre alter Mann stellte sich einige Stunden später der Polizei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.