https://www.faz.net/-gzg-74hyf

Nach einer Messerstecherei : Der Streit über die Hochzeit könnte Schuld sein

  • Aktualisiert am

Ein allgemein recht schöner Anlass könnte der Auslöser für eine Messerstecherei gewesen sein. So vermutet die Staatsanwaltschaft Darmstadt, dass drei Männer sich aus diesem Grund mit Messerstichen gegenseitig verletzt haben.

          Eine wüste Messerstecherei im südhessischen Münster könnte durch einen Streit über eine bevorstehende Hochzeit gewesen sein. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Mittwoch mit. Drei Männer waren am vergangenen Freitag in einen Streit geraten, der schon nach wenigen Minuten eskalierte. Die Beteiligten wurden durch Messerstiche verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Bisher konnten nicht alle vernommen werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neue Umfrage : Warum das Misstrauen wächst

          Die Amerikaner sehen ihre Regierung und ihre Mitbürger immer skeptischer. Vor allem bei der Unterscheidung von Wahrheit und Lüge zeigen sich viele verunsichert. Für den Vertrauensschwund geben sie unterschiedliche Gründe an.
          Lässt ein verheerendes Echo nicht lange verhallen: Markus Söder sucht die Abgrenzung der AfD.

          Vergleiche mit der NPD : Wie Söder sich von der AfD abgrenzt

          Vor knapp einem Jahr hat der bayerische Ministerpräsident erfolgreich seine Taktik im Umgang mit der AfD geändert – doch ganz genau nimmt er es mit seinen Aussagen nicht immer. Eine Analyse.
          Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG

          Dieselskandal : VW verklagt sein Personal

          Während der ehemalige Chef Martin Winterkorn sein Altersruhegeld bezieht, verklagt der Konzern wegen des Dieselskandals sein Personal. Am Donnerstag fällt eine Entscheidung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.