https://www.faz.net/-gzg-9c582

Pädagogikstudium : Viele wollen Lehrer werden, aber nicht Lehrer sein

Auf dem Weg zum Lehramtsstudium: Maximilian Bihl hat sich für die Fächer Geschichte und Englisch entschieden. Bild: Michael Kretzer

Mancher Abiturient überlegt in diesen Tagen, ob ein Pädagogikstudium das Richtige für ihn ist. Gebraucht werden Lehrer auf jeden Fall. Aber wer eignet sich für den Beruf?

          4 Min.

          „Gute Lehrer werden immer gesucht“, sagt Collin Schmidt in den abgedunkelten Seminarraum hinein. Hinter ihm leuchtet eine Power-Point-Präsentation an der Wand. Vor einigen der etwa 15 Zuhörer stehen halbleere Wasserflaschen. Doch trotz der Sommerhitze draußen ist es angenehm kühl im Georg-Forster-Gebäude der Universität Mainz, wo sich angehende Studenten an diesem Juliabend über den Beruf des Lehrers informieren können.

          Tobias Schrörs

          Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Maximilian Bihl sitzt gleich neben der Tür. Der 20 Jahre alte Abiturient aus dem rheinland-pfälzischen Morschheim hört sich an, was der Vortragende über Module, das Referendariat und Drittfächer zu sagen hat. Zwei Fächer und die Bildungswissenschaften gehörten zum Lehramtsstudium, erklärt Schmidt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Betrachtet man Pornographie als eine Droge, handelt es sich um eine, die so leicht verfügbar ist wie nie zuvor. (Symbolbild)

          Porno-Sucht : Den Sex zu zweit muss er erst lernen

          Martin Beck war sein halbes Leben lang süchtig nach Pornos. Jetzt will er widerstehen. Und sucht nach dem richtigen Umgang mit Ecken des Internets, aus denen er sich eigentlich fernhalten will.
          Emmanuel Macron ist wie viele französische Politiker beseelt von einer Planbarkeits- und Machbarkeitsvorstellung.

          Kampf gegen Corona : Frankreich und die alten Schwächen

          Die Pandemie hat alte Strukturschwächen in Frankreich brutal offen gelegt. Und schlimmer noch: Das Virus wird vermutlich einen bleibenden Schaden hinterlassen.