https://www.faz.net/-gzg-9jh2h

Mutter rettet Kinder : Heftige Verpuffung in Einfamilienhaus

  • Aktualisiert am

Glück im Unglück: Nach einer Verpuffung konnte eine Mutter mit ihren Kindern aus dem Einfamilienhaus fliehen (Symbolbild). Bild: dpa

Bei einer Verpuffung ist eine Frau in Hessen in einem Einfamilienhaus verletzt worden. Die Mutter hatte versucht Spiritus in den Ofen zu schütteln.

          1 Min.

          Bei einer heftigen Verpuffung in einem Haus in Flörsheim im hessischen Main-Taunus-Kreis ist eine 42 Jahre alte Mutter verletzt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, passierte das Unglück, als die Frau am Montagnachmittag Spiritus in einen Ofen schüttete.

          Die Flüssigkeit entzündete sich. Durch die Wucht der Verpuffung zerbarsten die Fensterscheiben im Obergeschoss des Einfamilienhauses. Zudem fing der Schal der Mutter Feuer. Die Frau streifte den Schal ab und brachte ihre Kinder und sich in Sicherheit.

          Die Frau und ein Ersthelfer kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen in die Klinik. An dem Haus entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jérôme Boateng muss den FC Bayern nach zehn Jahren verlassen.

          Abschied vom FC Bayern : Boateng im Abseits

          Als Hoeneß neulich Boateng anzählte, wurde dieser öffentlich nur von einem Bayern-Mitarbeiter verteidigt: Trainer Flick. Und so könnte die Trennung von Boateng in München noch weitere Folgen haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.