https://www.faz.net/-gzg-8ft2t

IS-Mitglied : Mutmaßlicher Terrorist vor dem OLG Frankfurt

  • Aktualisiert am

Wird Abdelkarim E. in Frankfurt den Fotografen sein Gesicht zeigen? Islamist Nils D. tat es in Düsseldorf im Januar nicht Bild: dpa

Ein 30 Jahre alter Deutscher muss sich vor dem Frankfurter Oberlandesgericht verantworten. Er soll der Terrororganisation IS angehören und eine Rohrbombe gebaut haben.

          1 Min.

          Wegen des Vorwurfs der Mitgliedschaft in der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) muss sich ein 30 Jahre alter Deutscher vor dem Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) verantworten. Außerdem soll er eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet und gegen das Waffengesetz verstoßen haben, wie das Gericht am Dienstag mitteilte.

          Abdelkarim E., der in Untersuchungshaft sitzt, soll im Jahr 2013 in Syrien bei einer islamistisch-dschihadistischen Vereinigung den Umgang mit Schusswaffen gelernt und an Kämpfen gegen die nationalen Sicherheitskräfte teilgenommen haben. Im Februar 2014 soll er seiner ebenfalls angeklagten Lebensgefährtin in der Türkei eine Rohrbombe übergeben haben.

          Am Flughafen erwischt

          Sie sollte diese nach Deutschland bringen, wurde jedoch am Flughafen erwischt. Beide wurden festgenommen. E. wurde ein Jahr später von der Türkei nach Deutschland ausgewiesen.

          Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hatte zunächst Anklage am Landgericht erhoben, da nicht klar war, bei welcher Vereinigungen sich E. aufgehalten hatte. Mit dem nun erhobenen Vorwurf der Mitgliedschaft an einer terroristischen Vereinigung im Ausland fällt der Fall in die Zuständigkeit des Oberlandesgerichts. Die Verhandlungstermine des Staatsschutzsenats stehen noch nicht fest.

          Weitere Themen

          Schluss mit Hipster-Pizza

          FAZ Plus Artikel: Neue Führung für Lizza : Schluss mit Hipster-Pizza

          Durch „Die Höhle der Löwen“ wurde Lizza-Pizza bundesweit bekannt. Nun geben die beiden Gründer die Geschäftsführung ab: Das Start-up sei für sie zu groß geworden. Ihr Nachfolger kommt aus einer berühmten Backwaren-Dynastie.

          Topmeldungen

          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.

          Spenden nach Ginsburgs Tod : Die Angst, die großzügig macht

          Kaum war Ruth Bader Ginsburg tot, flossen demokratischen Wahlkämpfern Spenden in Millionenhöhe zu – mehr denn je. Fällt Trumps Supreme-Court-Plan den Republikanern auf die Füße?

          Corona-Pandemie : Trump vor UN: China zur Rechenschaft ziehen

          Amerikas Präsident wirft Peking zum Auftakt der UN-Generaldebatte vor, die Welt über das Coronavirus getäuscht zu haben. Chinas Staatschef weist das zurück und verlangt Mäßigung, während Putin den russischen Impfstoff bewirbt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.