https://www.faz.net/-gzg-9bmeg

Schwere Körperverletzung : Mann attackiert Hausmeister mit heißem Öl

  • Aktualisiert am

Schwere Verletzungen: Ein mutmaßlicher Brandstifter hat einen Hausmeister mit heißem Öl übergossen. Bild: ddp

Ein 30 Jahre alter Mann wird der gefährlichen Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus verdächtigt. Als Beamte den mutmaßlichen Täter aufsuchen, greift er diese mit heißem Öl an.

          Mit heißem Öl hat ein 30 Jahre alter Mann in Kassel einen Hausmeister schwer verletzt. Er habe schwere Verbrennungen im Gesicht, am Oberkörper und an den Armen erlitten, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der Mann sei in einer Spezialklinik für Hautverletzungen in Hannover operiert worden und befinde sich außer Lebensgefahr.

          Zusammen mit zwei Polizisten hatte der Hausmeister den Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Freitag wegen Brandermittlungen in dessen Wohnung aufgesucht. Er soll im Hausflur eine Zeitung vor einer Tür und später auch ausgehängte Zettel angezündet haben.

          Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft

          Wegen seiner schlechten Deutschkenntnisse sollte ein Dolmetscher übersetzen. Der Syrer willigte zunächst ein, die Beamten aufs Präsidium zu begleiten. Dann habe er sich aber umgedreht und einen Topf mit Öl in Richtung der Beamten und des Hausmeisters geschüttet. Während der Hausmeister mit dem Großteil des heißen Öls überschüttet worden sei, überwältigten die Beamten den Mann und nahmen ihn fest.

          Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel wurde Untersuchungshaft angeordnet. Er müsse sich nun wegen Brandstiftung und schwerer Körperverletzung verantworten.

          Weitere Themen

          Auf Höhe der Krebse und Forellen

          Gießener Lahnfenster : Auf Höhe der Krebse und Forellen

          Seit der Neueröffnung vor fünf Jahren haben 100.000 Besucher das Gießener Lahnfenster aufgesucht. Die Beobachtungsstation lädt zur Erkundung von Ökosystem in Flüssen ein.

          Topmeldungen

          Amerikas Präsident Donald Trump könnte nun Grund zur Zuversicht haben.

          Ermittlungen abgeschlossen : Entlastet Mueller Trumps Team?

          Der Sonderermittler Robert Mueller hat seinen Abschlussbericht vorgelegt. Dass es keine weiteren Anklagen in der Russland-Affäre gibt, ist eine gute Nachricht für Donald Trump.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.