https://www.faz.net/-gzg-9n4am

Straßenverkehr : Musiker verliert Equipment

  • Aktualisiert am

Verlorenes Musikequipment auf der Fahrbahn endet mit für den Fahrer Blutentnahme wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Bild: dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat nicht nur sein Musikequipment in der Nacht zum Sonntagmorgen verloren, sondern auch seinen Führerschein.

          Verlorene Koffer auf einer Straße in Südhessen haben die Polizei auf die Spur eines betrunkenen Kleinbusfahrers gebracht. Wie die Polizei mitteilte, wurde eine Streife in der Nacht zum Sonntag nach Griesheim (Kreis Darmstadt-Dieburg) entsandt, weil dort mehrere Koffer auf der Fahrbahn lagen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den diesen Koffern um Verstärker und weiteres Musikequipment handelte.

          Die Polizisten kontaktierten den Eigentümer, der bereits selbst auf der Suche nach seinem verlorenen Equipment war. Der Mann fuhr daraufhin zu der Streife nach Griesheim, um die verlorenen Koffer wieder abzuholen, welche während der Fahrt durch die seitliche Schiebetür seines Kleinbusses herausgefallen waren.

          Die Beamten stellten fest, dass der 52 Jahre alte Mann stark nach Alkohol roch und außerdem ein Licht an seinem Fahrzeug kaputt war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,9 Promille. Daher leiteten die Polizeibeamten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Der Musiker musste seinen Heimweg dann mit dem Taxi fortsetzen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.