https://www.faz.net/-gzg-ac0cv

Biker-Kontrollen an Pfingsten : „Für Sie ist die Fahrt hier beendet“

  • -Aktualisiert am

Kein Entwischen: Die Kontrolleure haben sich hinter einer Kurve an der B54 bei Aarbergen postiert und halten alle Motorräder an. Bild: Marcus Kaufhold

Auf dem Feldberg und im Taunus hat die Polizei an Pfingstmontag zahlreiche Motorradfahrer kontrolliert. Für viele hat die feiertägliche Ausfahrt ein abruptes Ende genommen.

          3 Min.

          David verzieht das Gesicht und blickt sich verzweifelt um. Der Achtzehnjährige aus Merenberg bei Weilburg steht auf einem Parkplatz an der Bundestraße 54 bei Aarbergen im Rheingau-Taunus-Kreis und hat keine Ahnung, wie er nach Hause kommen soll, nachdem ihm die Polizei die Weiterfahrt auf seinem Motorrad verboten hat. Die gelbe 500er Kawasaki hätte eigentlich auf 48 PS gedrosselt sein müssen, denn David hat seinen Führerschein erst vor kurzem bestanden. In den Fahrzeugpapieren ist eine Drossel aber nicht eingetragen. „Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, dass ich doch noch weiterfahren darf?“, fragt David, aber die Antwort ist eindeutig. „Für Sie ist die Fahrt hier beendet“, sagt Polizist Bernd Bolbach. Für den jungen Mann hat das ein Nachspiel: Er wird eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein erhalten.

          Damit ist der junge Biker nicht alleine, denn das Polizeipräsidium Westhessen hat am Pfingstmontag sowohl auf dem Feldberg als auch im Rheingau-Taunus-Kreis zahlreiche Motorradfahrer kontrolliert. Auf dem Feldberg wurden 46 Biker und ihre Maschinen überprüft. „Es hielt sich im Rahmen“, sagt Polizeisprecher Ingo Paul zu den dort festgestellten sieben Verstößen. Anders sah es auf der Aarstraße im Taunus aus. Bis zum Nachmittag wurden dort mehr als 100 Fahrer mit ihren Maschinen kontrolliert und für vier von ihnen hatte die Feiertagsausfahrt ein abruptes Ende. „Im Regelfall führt ein Erlöschen der Betriebserlaubnis dazu, dass die Weiterfahrt untersagt wird“, sagt Paul.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.