https://www.faz.net/-gzg-7qr3o

Cölbe : Mitarbeiter wollen für insolvente Solar-Firma bieten

  • Aktualisiert am

Im Einsatz für das eigene Unternehmen: Mitarbeiter von Wagner Solartechnik wollen die insolvente Firma aus Cölbe übernehmen Bild: Joerg Boethling/agenda

Ein prominentes regionales Opfer der Solar-Krise könnte von Mitarbeitern übernommen werden. Eine von ihnen gegründete Genossenschaft will ein Gebot abgeben.

          Eine von Mitarbeitern gegründete Genossenschaft will Anfang Juli ein Angebot für das insolvente Solar-Unternehmen Wagner im mittelhessischen Cölbe vorlegen. Geplant sei, wesentliche Geschäftsbereiche und den größten Teil der etwas mehr als 100 Mitarbeiter zu übernehmen, teilte die Genossenschaft am Montag mit. Sie hofft nun darauf, rasch weitere Mitglieder zu finden.

          Die Wagner & Co Solartechnik GmbH hatte vor einigen Wochen Insolvenz angemeldet. Weitere Details zu ihrem Angebot machte die Genossenschaft mit Verweis auf das offene Verfahren nicht. Der Insolvenzverwalter war zunächst nicht zu erreichen.

          Andreas Wagner und Udo Geisel von Wagner Solartechnik waren 2011 mit dem Unternehmerpreis „Entrepreneur des Jahres“ ausgezeichnet worden.

          Weitere Themen

          Herrn Sakais süße Saucen

          FAZ Plus Artikel: Lokaltermin : Herrn Sakais süße Saucen

          In Frankfurt-Sachsenhausen will Hiroshi Sakai seinen Gästen die japanische Küche nahebringen, mit mehr als Sushi. Im „The Sakai“ sind die Speisen an die französische Küche angelehnt.

          Topmeldungen

          Teilnehmer einer AfD-Demonstration in Rostock vergangenen Dezember

          Sonntagsfrage : AfD im Osten stärkste Partei

          Fast ein Viertel der ostdeutschen Wähler würde sich im Fall einer Bundestagswahl für die AfD entscheiden. Die Union fällt laut Umfrage unter eine wichtige Marke, die SPD landet hinter den Grünen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.