https://www.faz.net/-gzg-9kmaw

Hessen wird teurer : Städte drehen an der Steuerschraube

  • Aktualisiert am

Bürger sind nicht erfreut: In vielen größeren Städten Hessens drohen Steuererhöhungen (Symbolbild). Bild: dpa

Mehr als zehn größere Städte in Hessen wollen Bürger und Betriebe deutlich mehr zur Kassen bitten. Im Fokus der Reform stehen Grund- und Gewerbesteuer.

          Mehr als zehn größere Städte in Hessen wollen in diesem Jahr nach Angaben des Steuerzahlerbunds die Steuern erhöhen. Die Bürger würden sowohl bei der Grundsteuer als auch bei der Gewerbesteuer stärker zur Kasse gebeten, erklärte der Verband am Freitag.

          Zudem drehten einige Städte an der Bagatellsteuern-Schraube. „Die Verschnaufpause für Bürger und Betriebe ist offensichtlich leider schon wieder beendet“, kommentiert der Vorsitzende des Steuerzahlerbunds Hessen, Joachim Papendick.

          Bei der Grundsteuer, eine der Haupteinnahmequellen der Kommunen, langen den Angaben zufolge 8 der insgesamt 59 hessischen Städte mit mehr als 20.000 Einwohner zu. In Offenbach steigt der Hebesatz massiv um 395 auf 995 Punkte. Nidderau (Main-Kinzig-Kreis) steht mit einem Plus von 260 auf 690 Punkten in der Liste des Steuerzahlerbunds. Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) und Mühlheim (Kreis Offenbach) erhöhen ebenfalls, während Dillenburg (Lahn-Dill-Kreis) und Taunusstein (Rheingau-Taunus-Kreis) ihre Sätze leicht senken. Die kräftigste Steigerung der Gewerbesteuer gibt es in Oberursel (Hochtaunuskreis).

          Weitere Themen

          Swing Heil

          Jazz-Musiker Emil Mangelsdorff : Swing Heil

          Mit ihrer Liebe zum Jazz rebellierte die Swing-Jugend gegen die Unfreiheit der Nazi-Diktatur. Emil Mangelsdorff war einer von ihnen. In einem Gesprächskonzert berichtet er von der damaligen Zeit.

          EKG für unterwegs Video-Seite öffnen

          Infarkt oder nicht? : EKG für unterwegs

          Eine App fürs Handy und ein Kabel mit Elektroden - Cardiosecur hat ein mobiles EKG entwickelt. Gründer und Geschäftsführer Markus Riemenschneider erklärt im Video, wie das Ganze funktioniert.

          Topmeldungen

          Grünen-Chef Robert Habeck

          Kanzlerfrage : Habeck hängt Kramp-Karrenbauer ab

          Der Grünen-Chef würde bei einer Direktwahl des Bundeskanzlers laut einer Umfrage doppelt so viele Stimmen erhalten wie seine Amtskollegin bei der CDU. Mit Friedrich Merz als Kandidat sähe die Lage anders aus.
          Smartphone-App der Bank N-26

          Nach Betrugsfällen : Volksbank sperrt Zahlungen an N26

          Nutzen Betrüger Sicherheitslücken bei Finanz-Start-ups aus, um Geld von Bankkonten zu ergaunern? Einige Volksbanken haben dazu eine klare Meinung – und gehen lieber auf Nummer sicher.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.