https://www.faz.net/-gzg-9w2yj

Mehrere Verletzte : Massenkarambolage und Unfallflucht auf der A3

  • Aktualisiert am

Einsatz: Wegen einer Massenkarambolage unweit des Frankfurter Flughafens musste die Polizei auf der A3 warnen und für Sicherheit sorgen (Symbolbild) Bild: dpa

Mehrere Verletzte und 13 beschädigte Autos: Das ist die Bilanz einer Massenkarambolage auf der A3 unweit des Frankfurter Flughafens. Nun sucht die Polizei den Lastwagen, der zuvor einen Reifen verloren hatte.

          1 Min.

          Ein herumrollender Autoreifen hat auf der Autobahn 3 in der Nähe des Frankfurter Flughafens eine Massenkarambolage mit drei Verletzten verursacht. Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, konnten drei Autos den ihnen am Freitagmorgen in Fahrtrichtung Würzburg entgegenkommenden Reifen nicht mehr ausweichen. Der Reifen rollte laut Polizei auf den linken Fahrstreifen und blieb dort liegen.

          Ein weiterer Autofahrer trat voll auf die Bremse. Daraufhin kam es der Polizei zufolge zu einer Serie an Auffahrunfällen, bei der neun weitere Autos beteiligt waren. Drei Menschen zogen sich Verletzungen zu, alle 13 Autos wurden beschädigt.

          Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Zehntausend Euro. Von dem Lastwagen, der den Reifen verlor, fehlt bisher jede Spur. Die Polizei sucht nun Zeugen.

          Weitere Themen

          Wie man um die Ecke schießt Video-Seite öffnen

          Geht doch! : Wie man um die Ecke schießt

          Ecken direkt verwandeln – auf dem Fußballplatz geht das noch vergleichbar einfach. Beim Tipp-Kick braucht es viel Feingefühl. Wir verraten, wie der perfekte Schuss um die Ecke gelingt.

          Topmeldungen

          Kathedrale der Datenverarbeitung: Barcelonas Supercomputing Center befindet sich in einer ehemaligen Kirche.

          Serverfarmen in der Stadt : Die Strom-Monster

          Mit der rasanten Digitalisierung werden weltweit mehr Rechenzentren benötigt. Ein aktuell gebautes Data Center verbraucht so viel Strom wie ganz Frankfurt. Geht das gut? Fragen an den Architekten Karsten Spengler.
          Christian Lindner spricht und Robert Habeck wartet Anfang Oktober in Berlin.

          Keine höhere Einkommensteuer : Kröten schlucken für die Ampel

          Selbst Jürgen Trittin akzeptiert, dass die Steuern für Topverdiener nicht steigen werden. Und Christian Lindner kommt mit einem höheren Mindestlohn klar. Für ihn zeichnet sich ein Konkurrent als möglicher nächster Finanzminister ab.
          Autorin und Grünen-Pressesprecherin Nicola Kabel.

          Nicola Kabel im Gespräch : Gegen Windräder und den Vater kämpfen

          Sie ist Pressesprecherin des Bundesvorstands der Grünen. Und sie hat einen Roman geschrieben. In „Kleine Freiheit“ geht es um eine Vater-Tochter-Beziehung: Er ist ein Altachtundsechziger, sie nähert sich Rechtspopulisten an. Ein Gespräch mit Nicola Kabel über Politik und Literatur.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.