https://www.faz.net/-gzg-ab2aa

Überträger von Krankheiten : Marderhunde erobern weite Teile Europas

Nicht aufzuhalten: Auch in Hessen ist der Waschbär längst heimisch. Bild: ZB

Sie sind niedlich, aber auch schädlich: Waschbären und Marderhunde besiedeln in Europa immer größere Gebiete. Frankfurter Forscher warnen vor Gefahren für die Gesundheit.

          1 Min.

          Waschbären und Marderhunde werden sich in Europa wahrscheinlich noch stärker ausbreiten. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler des Frankfurter Senckenberg-Forschungszentrums Biodiversität und Klima. Der Marderhund stammt aus Asien, der Waschbär aus Nordamerika. Beide Arten wurden im 20. Jahrhundert als Pelzzucht- und Jagdtiere nach Europa gebracht.

          Sascha Zoske
          (zos.), Rhein-Main-Zeitung

          Die Forscher haben analysiert, welche Temperatur- und Niederschlagsbedingungen die Säuger in ihrer Heimat bevorzugen. Daraus leiteten sie ab, welche Gebiete in Europa sie noch besiedeln können. Marderhunde könnten sich demnach zügig Richtung Skandinavien und in den Osten ausbreiten, während Waschbären eher in südliche Regionen einwandern werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.
          Bezahlbare Elektroautos: Sinkende Materialkosten und die zunehmende Nachfrage erklären die fallenden Preise. (Symbolbild)

          Neue Schätzungen : Elektroautos werden günstiger

          Vor allem der Preis ist eine große Hürde beim Kauf eines Elektroautos. Neue Berechnungen zeigen aber, dass der Aufschlag gegenüber Verbrennern in wenigen Jahren verschwinden könnte.