https://www.faz.net/-gzg-9nwdt

Bruder und Mutter verletzt : Mann muss nach Messerattacke auf Familie in Psychiatrie

  • Aktualisiert am

Ausgeprägte Schizophrenie: Ein Mann hat seine Familie mit einem Messer angegriffen. Bild: dpa

Ein junger Mann hat seine Mutter und Brüder mit einem Messer angegriffen. Nun wurde der Täter in eine Psychiatrie eingewiesen.

          1 Min.

          Nach einer Messerattacke gegen seine Mutter und die beiden Brüder ist ein 28 Jahre alter Mann am Dienstag vom Landgericht Frankfurt in die Psychiatrie eingewiesen worden. Die Richter folgten damit der Empfehlung des psychiatrischen Sachverständigen, der bei dem Angeklagten eine ausgeprägte Schizophrenie und damit eine Gefahr für die Allgemeinheit festgestellt hatte.

          Zwischen Mutter und Sohn war es im Oktober vergangenen Jahres zu einem Streit um den vermüllten Kellerraum gekommen, in dem der 28 Jahre alter Mann wohnte. Plötzlich zog der Mann das Messer und stieß die Mutter zu Boden, die erheblich verletzt wurde. Auch die beiden elf und 14 Jahre alten Brüder wurden von dem Messer des wild um sich schlagenden Mannes getroffen.

          Aufgrund seiner Krankheit könne der Angeklagte nicht regulär verurteilt werden, hieß es in der Entscheidung. Deshalb müsse eine dauerhafte Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet werden.

          Weitere Themen

          So wird die Matte zur Frisur

          FAZ Plus Artikel: Selbst Haareschneiden : So wird die Matte zur Frisur

          Im Lockdown haben auch die Friseure geschlossen. Seit einem Monat sprießt es also wieder ungehemmt auf den Köpfen. Damit der Selbstversuch nicht zum Desaster wird, gibt Friseur Cyrus Wachs Tipps zum Haareschneiden zu Hause.

          Topmeldungen

          Merkel will das nächste Krisentreffen mit den Ministerpräsidenten vorziehen.

          Corona-Gipfel am Dienstag : Weniger Kontakte und mehr Homeoffice

          Bereits am 19. Januar beraten Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten über die aktuelle Pandemie-Lage in Deutschland. Die Kanzlerin plädiert für eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen und konsequentes Arbeiten von zuhause.
          Wut kann bei Kindern viele Gründe haben

          Tipps für Eltern : Wie man mit Wutanfällen bei Kindern umgeht

          Wenn Kinder plötzlich ausflippen, fühlen Eltern sich oft hilflos und schuldig. Dabei ist das ganz normal. Eine Psychologin gibt Tipps, wie Eltern mit den Wutanfällen ihres Nachwuchses umgehen können.
          Sauberer Schnitt: Friseurmeister Cyrus Wachs zeigt dem Autor, wie er sich selbst die Koteletten kürzen kann.

          Selbst Haareschneiden : So wird die Matte zur Frisur

          Im Lockdown haben auch die Friseure geschlossen. Seit einem Monat sprießt es also wieder ungehemmt auf den Köpfen. Damit der Selbstversuch nicht zum Desaster wird, gibt Friseur Cyrus Wachs Tipps zum Haareschneiden zu Hause.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.