https://www.faz.net/-gzg-9mim8

Wilde Jagd : Hesse verfolgt Autodiebe mit Zweitwagen

  • Aktualisiert am

Wilde Jagd: Mann verfolgt Autodiebe im Zweitwagen Bild: dpa

Zwei Männer in Hessen haben versucht, einen Luxuswagen zu stehlen. Doch der Besitzer stellte den Dieben mit seinem Zweitfahrzeug in einer wilden Verfolgungsjagd nach.

          Ein 39 Jahre alter Mann hat sich in der Nacht im Mainz-Kinzig-Kreis eine Verfolgungsjagd mit den zwei Dieben seines Autos geliefert. Der Mann war von dem Geräusch eines startenden Motors wach geworden, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagte. Als er zwei Männer mit seinem laut Polizei etwa 120.000 Euro teuren und mehr als 600 PS starken Geländewagen davonfahren sah, sei er direkt aus dem Bett in ein zweites Auto gesprungen und habe die Verfolgung aufgenommen.

          Nach einer wilden Fahrt von Erlensee über die Autobahn 45 fuhren die Diebe bei Altenstadt auf die Bundesstraße 521 ab, kollidierten dort wohl mit einer Leitplanke und setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Der 39 Jahre alte Mann, der ohne Handy unterwegs war, hielt daraufhin einen anderen Autofahrer an, um die Polizei zu alarmieren. Die war bereits von seiner Frau informiert worden, wusste aber nach Angaben eines Sprechers nicht, wo sich der Mann aufhielt.

          Erst nachdem er, mittlerweile eine halbe Stunde später, seinen Standort durchgeben konnte, nahm die Polizei nach eigenen Angaben mit zehn Streifenwagen und einem Hubschrauber die Verfolgung der Diebe auf. Aber zu spät: Wie ein Sprecher sagte, sind die Männer weiter flüchtig. Hitradio FFH hatte zunächst berichtet.

          Weitere Themen

          Paradies hinter verschlossenen Toren

          Boehlepark in Frankfurt : Paradies hinter verschlossenen Toren

          Grün, so weit das Auge reicht. Der Boehlepark in Frankfurt Sachsenhausen ist eine kleine Oase am Rande der großen Stadt. Wie schön der Park wirklich ist, wissen die wenigsten. Denn der Zutritt zu dem Gelände ist verboten.

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.
          Roger Federer nach seiner Niederlage am Sonntag in Wimbledon

          Tennis-Ikone : Wie Roger Federer zum erfolgreichen Unternehmer wurde

          Roger Federer zählt zu den Spitzenverdienern in der Welt. Daran ändert auch die Niederlage in Wimbledon nichts: Denn so erfolgreich wie auf dem Platz ist der Schweizer auch in geschäftlichen Dingen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.