https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mann-im-frankfurter-bahnhofsviertel-ueberrollt-17276765.html

Mordkommission ermittelt : Mann im Frankfurter Bahnhofsviertel nach Streit überfahren

  • Aktualisiert am

Einsatz: Im Frankfurter Bahnhofsviertel ist in der Nacht zum Samstag ein Mann überfahren worden. Die Polizei nahm zwei Männer fest (Symbolbild). Bild: dpa

Im Frankfurter Bahnhofsviertel ist in der Nacht zum Samstag ein Mann von zwei Autos überrollt und lebensgefährlich verletzt worden. Der Tat war nach Angaben der Polizei ein Streit vorausgegangen.

          1 Min.

          Im Frankfurter Bahnhofsviertel ist in der Nacht zum Samstag ein Mann von zwei Autos überfahren worden. Die Mordkommission ermittelt wegen eines mutmaßlichen Tötungsdelikts.

          Der Tat war nach Angaben der Polizei ein Streit vorausgegangen. Gegen 1 Uhr waren die beiden Männer in ihren SUVs auf der Elbestraße mit einem 52 Jahre alten Fußgänger aneinander geraten, der das Duo daraufhin zu filmen begann.

          Daraufhin fuhr laut Polizei einer der beiden Männer den Fußgänger an, der zu Boden stürzte. Anschließend überrollten beide Auto beim Davonfahren das Opfer noch, das lebensgefährlich verletzt wurde. Die Polizei stellte im Verlauf der Fahndung den Wagen eines 20 Jahre alten Mannes sicher und nahm den Mann fest. Der zweite Tatverdächtige, ein 21 Jahre alter SUV-Fahrer aus Offenbach, stellte sich später selbst.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.