https://www.faz.net/-gzg-acege

Blaulicht in Rhein-Main : Mann durch Schuss verletzt - Motorradfahrer tödlich verunglückt

  • Aktualisiert am

Nachdem ein Mann in der Frankfurter Innenstadt angeschossen worden ist, ermittelt die Polizei (Symbolbild). Bild: dpa

In Büdingen ist ein Mann durch einen Schuss verletzt worden. Bei Fulda ist ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Und in Mörfelden-Walldorf wurde ausgerechnet ein Krankenwagen in einen Unfall verwickelt.

          1 Min.

          Büdingen. In der Nacht zum Samstag ist in Büdingen ein 22 Jahre alter Mann durch einen Schuss am Oberschenkel verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es vorher zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Dabei seien Schüsse abgegeben worden. Die Beamten nahmen den Angaben zufolge fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 22 und 28 Jahren fest. Der Hauptbeschuldigte, ein 26 Jahre alter Mann, sitzt demnach inzwischen in Untersuchungshaft. Der Zweiundzwanzigjährige sei nach ersten Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Die Verdächtigen seien bereits wegen anderer Delikte aktenkundig. Bei ihrer Festnahme seien unter anderem Spezialkräfte und ein Hubschrauber eingesetzt worden.

          Fulda. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 254 bei Fulda ist ein 50 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Der Mann sei mit seinem Leichtkraftrad am Samstag aus noch ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geraten, teilte die Polizei mit. Er sei dann wieder nach rechts und schließlich in einen Graben gefahren. Der Mann starb noch vor Ort an seinen Verletzungen. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären.

          Mörfelden-Walldorf. Bei einem Unfall mit einem Rettungswagen im Einsatz sind am Samstag in Mörfelden-Walldorf vier Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der mit drei Mitarbeitern besetzte Rettungswagen mit eingeschalteter Sirene und Blaulicht in eine Straße eingebogen, als er mit einem Auto zusammenstieß. Ein Patient sei nicht an Bord gewesen, sagte ein Sprecher. Der Fahrer des Pkw wurde laut Polizei ebenfalls leicht verletzt und kam ebenso wie die Rettungswagen-Besatzung vorsorglich ins Krankenhaus.

          Meinhard. Bei einem Feuer in einem Ferienhaus im nordhessischen Meinhard hat der 70 Jahre alte Besitzer eine Rauchvergiftung erlitten. Er ist am Freitagnachmittag ins Krankenhaus gebracht worden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nach ersten Ermittlungen sei der Brand ausgebrochen, als der Mann auf dem Balkon des Hauses geschweißt habe. Der Dachstuhl wurde komplett zerstört, die Polizei schätzte den Schaden auf 60.000 Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          
              Die Zeit am Rebstock ist vorbei:   Ein Erntehelfer erntet reife Trauben von einer Weinrebe.

          Neues Weingesetz : Krach im Weinberg

          Das neue Weingesetz ist beschlossen, der Streit unter den Winzern geht weiter. Die Genossenschaften treten aus dem Deutschen Weinbauverband aus. Es geht auch um die Frage: Was definiert die Qualität?

          Besuch in Flutgebieten : Laschet erlebt die Wut

          Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen besucht Orte, die hart von der Flut getroffen wurden. Da entlädt sich der Ärger von Betroffenen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.