https://www.faz.net/-gzg-9th9l

Mangel an Personal : Feuerwehrleute zwangsrekrutieren?

Teure Alternative: Statt der Freiwillige zu zwangsrekrutieren, könnten auch hauptberufliche Feuerwehrleute ausgebildet werden. Bild: dpa

Seit Jahren beklagen Feuerwehren einen erheblichen Mangel an freiwilligen Mitgliedern. Mancherorts wird jetzt darüber nachgedacht, Bürger für Einsätze zu verpflichten. Ein Beispiel aus der Mitte Deutschlands.

          3 Min.

          Zusammenstehen und Löcher stopfen: Bei der Hochwasserübung, zu der mehr als 300 Feuerwehrleute aus dem gesamten Kreisgebiet nach Ginsheim-Gustavsburg gekommen waren, hat das Ende Oktober prima geklappt. Im Lauf des Tages mussten die zumeist ehrenamtlichen Helfer 5000 Säcke mit Sand füllen, auf Lastwagen verladen und später am Deich so auslegen, dass bei einem echten Notfall kein Wasser hätte eindringen können. Nachmittags wurde das eingesetzte Material wieder zum Bauhof gebracht, ehe die an dem Einsatz beteiligten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, der Wasserwehr und anderer Hilfsorganisationen dann endlich in den Feierabend abziehen konnten.

          Markus Schug

          Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Doch eine Lücke, die nicht so schnell geschlossen werden kann, klafft immer noch in der rund 17.500 Einwohner zählenden Kommune: Im Stadtteil Gustavsburg wird die vorgeschriebene Sollstärke der Freiwilligen Feuerwehr deutlich verfehlt. Inzwischen wird deshalb laut darüber nachgedacht, ob die vom Gesetzgeber erlaubte Zwangsverpflichtung von Personal ein Mittel wäre, um den Brandschutz auch künftig zu garantieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.
          Wie lässt sich eine Million in Form eines Grundstücks anlegen?

          Monopoly, Börse oder Spende : Was tun mit einer Million?

          Eine Frau erbt ein Grundstück im Wert einer Million. Wie lässt sich damit Geld verdienen, wenn das Grundstück nicht benötigt wird? Darauf lässt sich ein Supermarkt bauen, oder das Grundstück in Aktien eintauschen.

          Vorsicht, Trump! : Bei den Republikanern liegen die Nerven blank

          Trump provoziert, wo er kann und schießt selbst gegen seine eigenen Parteigenossen. Senatoren gehen offen auf Distanz zu ihm. In der „Grand Old Party“ kämpft inzwischen jeder für sich.